Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Übernachten in Efteling: Das neue Bosrijk



Dienstag, den 19.01.2010 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Übernachten in Efteling: Das neue Bosrijk


Das "Torhaus" des Bosrijk
Kaum mehr als ein Jahr nach der Grundsteinlegung im September 2008 dürfen Gäste seit Dezember im niederländischen Efteling neben dem parkeigenen Hotel auch in einem großen Feriendorf mit dem bezeichnenden Namen "Bosrijk", zu Deutsch "Waldreich" übernachten. Fast 50 Millionen Euro hat sich der Park das neue Vorzeigeprojekt, das in dem Naturgebiet "Loonse en Drunense Duinen" entstanden ist, kosten lassen und damit durchaus völlig neue Maßstäbe gesetzt.

Auf einer Fläche von 17 Hektar finden sich im Bosrijk über 100 pitoreske Ferienhäuser, die in vier Themengebiete aufgeteilt sind. So liegen einige der Unterkünfte an sandigen Dünen, andere an einem kleinen idyllischen See oder an einem malerischen Dorfplatz. Zusätzlich gibt es noch weitere Appartments in zwei großen Gebäudekomplexen – einem vornehmen Landhaus sowie dem sogenannten "Torhaus", das nicht nur als Eingangsbereich fungiert, sondern auch die Rezeption, ein Restaurant mit Bar sowie mit dem "Badehaus" auch ein kleineres Spaßbad beinhaltet. Das gesamte Design der Häuser und Gebäude ist in typisch Efteling'schem Stil gehalten – alles wirkt märchen- und zauberhaft, zugleich aber auch ungemein wertig.

Und auch an eine Geschichte wurde im Bosrijk natürlich gedacht: hier findet man nämlich auf dem See das Schloss des Sandmännchens – oder wie unsere niederländischen Nachbarn ihn nennen, von "Klaas Vaak". Mit Soundeffekten ausgestattet ist diese leicht an die parkeigene Themenfahrt "Traumflug" erinnernde Miniatur ein weiterer Beweis für die Detailverliebtheit von Efteling – vor allem am späten Abend ist das Schloss mit seiner schönen Beleuchtung ein echter "Hingucker" auf dem Weg in die Ferienhäuser. Aber auch die Wohngebäude des Ferienparks strotzen nur so vor liebevollen Ideen. Alleine die Gestaltung des "Torhaus" mit ihren vielen Figur-Elementen laden zu einer näheren Betrachtung ein. Diese märchenhaften Elemente ziehen sich dann auch durch das Interieur: so entlockt der riesige Pizza-Ofen im Torhaus-Restaurant sicher so manchem Besucher ein Schmunzeln, und wer genau hinschaut, wird bemerken, dass die einzelnen Stühle an den Tischen jeweils etwas anders ausschauen.
Ferienhäuser am See
Die Gestaltung der Ferienhäuser und der Appartments ist dann naürlich etwas zweckmäßiger, obwohl auch hier durchaus Thematisierungselemente zu finden sind. Ausgestattet mit einer vollwertigen Küche oder zumindest mit einer Anrichte mitsamt Mikrowelle und Kaffeemaschine lässt es sich hier problemlos mehrere Tage gut selbstversorgen – und das ist auch gut so, da Efteling leider eine Mindestanzahl an Übernachtungen vorsieht.

Wer an Wochentagen anreist, muss mindestens zwei Nächte im Bosrijk verbringen, an Wochenenden kann man gar nur einen Aufenthalt ab drei Nächten buchen, was angesichts der ohnehin schon recht hohen Mietkosten für die Häuser/Appartments schnell einen vierstelligen Betrag für eine Familie mit zwei Kindern kosten kann. Allerdings muss man auch sagen, dass sich Efteling hier weniger in Konkurrenz zu typischen Freizeitpark-Hotels sieht, sondern mit dem Angebot eher die Center-Parc-Klientel anspricht, womit sich der hohe Preis auch schnell wieder relativiert.

Wer sich jedoch von den Kosten nicht abschrecken lässt und den Zauber von Efteling auch nach Parkschluss bei den Übernachtungen weiter erleben möchte, ist im Bosrijk goldrichtig. Die Verschmelzung von Natur und dem märchenhaften Look, der den Freizeitpark ja weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht hat, ist auch hier einfach perfekt gelungen.

Vier wichtige Hinweise für einen Aufenthalt im Bosrijk:

1. In den Badezimmern (außer in den VIP-Häusern) gibt es keine Hygieneartikel wie Seife oder Duschgel. Diese sind bei der Anreise selbst mitzubringen!
2. Das Lesen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist dringend empfohlen. So wird beispielsweise eine "zusätzliche Reinigungsgebühr" von 200 EUR erhoben, wenn man in einem der Häuser beim Rauchen erwischt wird. Auch Schäden an Einrichtungsgegenständen müssen sofort gemeldet und vor Ort bezahlt werden.
3. Auf dem Gelände des Bosrijk gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten wie einen Supermarkt - vor der Anreise sollte man also unbedingt genau planen, was vor Ort benötigt wird.
4. Nach Mitternacht kann es passieren, daß auf einem der Fernsehkanäle ein Hardcore-Porno zu sehen ist. Eltern mit Kindern sollten hier also beim Zappen etwas vorsichtig sein.




© parkscout/MV




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele

Freizeitparks
 Efteling

Fotoshows

Efteling
 Raveleijn Show

Efteling
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement