Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Efteling im Winter



Montag, den 20.11.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Efteling im Winter


Pardoes im Lichtermeer
Überbordenden Weihnachtskitsch und Christkindnippes sucht man im niederländischen
Efteling vergebens: Der naturbelassene Park mit seinem riesigen Wegesystem zeichnet sich in der kalten Jahreszeit vielmehr durch eine traditionelle Winterstimmung aus. Anstatt zuckersüßer Festtagsbäumchen findet man hier einen riesigen "Schneemann" aus Heuballen, offene Feuer zum Wärmen und natürlich den obligatorischen Glühwein – so schmeckt der Winter.


Daß bei Temperaturen jenseits des Gefrierpunktes natürlich nicht alle Attraktionen des Parks geöffnet sind, versteht sich von selbst. Dies trifft vor allem auf den Rapids Ride "Pirana" und die Achterbahnen "Pegasus" und "Python" zu, die grundsätzlich bei der Winteröffnung geschlossen bleiben. Bei der Bobbahn wird täglich entschieden, ob sie bei den vorherrschenden Wetterbedingungen betrieben werden kann oder nicht. Alle anderen Hauptattraktionen (darunter die phantastischen Themenfahrten und der Indoor-Coaster "Vogel Rok") stehen den Besuchern hingegen zur Verfügung. Als Ausgleich für die wenigen geschlossenen Rides bietet Efteling seinen Gästen übrigens einige Zusatzangebote an: So kann man beispielsweise in einem großen Zelt Schlittschuhlaufen oder sich sogar auf einer speziellen Loipe im Skilanglauf üben.

Überall auf den Wegen ist etwas los: Kleine Buden mit Snacks passend zur Jahreszeit laden zu einem Imbiß ein, Straßenentertainment sorgt für gute Stimmung. Interessanterweise wirkt Efteling durch seine Gestaltung der Gebäude, Lampen, Brunnen und Figuren im Winter fast noch zauberhafter als im Sommer: Wenn auf den Bäumen und Dächern Reif oder gar Schnee liegt und an Wasserfällen bizarre Eislandschaften entstehen, scheint es fast, als sei man selbst Teil eines überdimensionalen, real wirkenden Bilderbuchs geworden. Wer Efteling schon im Sommer mag, muß den Park im Winter einfach lieben.


Frau Holle sorgt für Schnee
Märchenwald Deluxe

Eines der Highlights von Efteling ist natürlich der parkeigene Märchenwald, der während der Winteröffnung noch einmal deutlich an Reiz gewinnt. Vor allem wenn man abends bei Dunkelheit durch die traumhaft illuminierte und manchmal sogar irreal vereiste Landschaft wandert, fühlt man sich wirklich in eine seltsame Welt aus Mysterien, Mythen und Märchen versetzt. Wer im Winter diesem Ort keinen Besuch abstattet, hat ganz einfach die Seele von Efteling nicht gesehen – also den Märchenwald mit seinen unglaublich aufwendigen Szenen unbedingt in das Pflichtprogramm aufnehmen!

Während der Öffnung im Dezember und Januar ist Efteling sicherlich eine reizvolle Alternative zu den eher auf Weihnachtskitsch ausgelegten anderen Freizeitparks. Wer also ab einem gewissen Punkt keine bonbonfarbenen Zuckerstangen mehr sehen oder keine Weihnachtslieder mehr hören kann, ist hier genau richtig. Die niederländische Winterwunderwelt öffnet ihre Tore am 9., 10., 18. und 19.12., vom 23. Dezember bis zum 7. Januar 2007 (exklusive 1. Januar) und am 13., 14., 20., 21., 27. und 28. Januar. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage des Parks unter www.efteling.nl.







© parkscout/MV, Bilder: Efteling, Parkscout




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Advertisement
Passende Ziele

Freizeitparks
 Efteling

Fotoshows

Efteling
 Raveleijn Show

Efteling
 Parkübersicht


Diesen Artikel
empfehlen

Advertisement