OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo


Playmobil Funpark: Bewertungen

Möchtest du selbst bewerten? Hier entlang!
Selber bewerten
Die Bewertungen anderer findest du weiter unten, hier gehts lang, wenn du selber das Ziel bewerten möchtest.


ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

Bester Park für Kids ab 3 bis 10 Jahre
Wir waren heute im Playmobil Funpark in Zirndorf. Es gibt eigentlich nur eins zu sagen. Ein absolutes Mekka für Kinder!!!! Super Spielplätze, familienfreundliche Preise und super Mitarbeiter. War heute der erste aber garantiert nicht der letzte Besuch!!!!

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Leif Fell, 05.08.2014

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Das ist wohl die optimale Altersklasse. Wir waren allerdings auch schon mit Krabbelgruppen-Kindern da und auch denen hat es irre Spaß gemacht. Vor allem bei sonnigem Wetter ist das viele Wasser eine sehr angenehme Erfrischung und für die Kids das Highlight. ;-)

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Antje Meier, 17.03.2012

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Wir waren im Sommer dort. Es war sehr schönes Wetter und sehr warm. Der Eintrittspreis war voll und ganz in Ordnung und auch die Preise für das Essen und Trinken sind voll und ganz zufriedenstellend.
Unsere Kinder (13,6) haben sich den ganzen Tag toll amüsiert und hatten viel Spaß mit der schönen Kulisse und den tollen Spielplätzen und Figuren. Sie wollten am Ende gar nicht mehr nach Hause.
Auch wir Erwachsenen konnten uns mit einem Kaffee auf eine Bank setzten und entspannen währen die Kinder tobten.
Ein gelungener Ausflug und ein fantastisches Ausflugziel für Groß und Klein.
Total zufriedenstellend und einen zweiten Bersuch wert!!
LG. Elsa :-)

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Elsa Schwimmel, 09.10.2011

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Der etwas andere Park, in dem mal keine Fahrgeschäfte nur zum Mitfahren vorhanden sind.

Überall Möglichkeiten für die Kinder sich nach Herzenslust auszutoben und aktiv zu sein. Vor Allem für energiegeladene Kinder, die viel Bewegung brauchen, optimal. Sehr schöner Indoorkletter(erlebnis)bereich für den kleinen Regenguss zwischendurch. Wir hatten Schwierigkeiten unsere Kinder wieder nach draussen zu bekommen.

Die Themenbereiche im Playmobildesign sind sehr schön gestaltet und angelegt. Wer keine Lust hat, mit seinen Kindern durch die Ritterburg zu klettern oder im Baumhausbereich zwischen den Bäumen zu hängen, usw., darf seine große Picknickdecke nicht vergessen. Denn man hat üppig Zeit, den ganzen Tag faul auf der Decke rumzuliegen. Nur ab und zu muß man den Liegeplatz wechseln, wenn die Kinder weiterziehen möchten.

An warmen Sommertagen ist der Wasserspielbereich eine willkommene Abkühlung. Toll gestaltet mit Sandbereichen, wo vor allem die Jungs nach Herzenslust matschen können.

Wir waren jetzt schon drei Mal und unser Sohn (10) spricht schon wieder vom nächsten Besuch. Bei dem günstigen Eintrittspreis spricht auch nichts dagegen. Die Preise der Gastronomie finden wir im Vergleich zu anderen Parks als human, wobei wir immer Getränke, Vesperzutaten, Knabbersach und Gemüse selbst dabei haben.

Wir haben auch schon im Playmobilhotel übernachtet. Macht die ganze Sache zwar um einiges teurer, die Kinder fanden es aber toll.
Man kann am nächsten Morgen direkt im Park frühstücken und ist vor allen Anderen mitten im Geschehen.

100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Monika, 17.09.2011

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Wir sind auf dem Heimweg aus dem Urlaub dort vorbeigefahren,
damit sich unsere Tochter (5 Jahre) austoben konnte.
Für die Kinder finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung.
Teuer ist es eher für die Eltern, die hier nicht wirklich etwas machen können, außer die Freude der Kinder zu sehen.

Für die Kids ist es ein toller riesengroßer Spielplatz mit verschiedenen Themen.
Wir hatten Glück mit dem Wetter, so dass auch im Wasser geplanscht werden konnte.

ACHTUNG: Ich würde auf alle Fälle Wechselsachen und Handtuch mitnehmen - auch bei schlechtem Wetter. Wasser zieht Kinder einfach magisch an.

Wer einen Park mit Fahrgeschäften sucht ist hier allerdings völlig falsch. Nicht zu vergleichen dem Legoland.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Claudia, 12.08.2011

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Ich war am 2.5.15 mit meinen Patenkindern in Fun Park und kann nur sagen ein Paradies für Kinder zum Spielen, Klettern und Toben. Wir wollten gar nicht mehr nach Hause. Super Preis/Leistung vonm Eintritt bis hin zur Gastronomie von dessen frische und vielfalt ich sehr positive überrascht war, kein Vergleich mit anderen Parks. Ich möchte auch den Mitarbeitern ein großen Kompliment machen sie sind sehr freundlich und hilfsbereit. Wir kommen auf jedenfall wieder!

75% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Jürgen Schröder, 04.05.2015

Mein Gesamturteil:
s1
100%





sehr schön für familien mit kleinen kindern, wir kommen gerne wieder. sehr schön gestaltet, man hat direkt das gefühl, in die welt von playmobil einzutauchen. freundliche mitarbeiter und sehr sauberer park.

80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
familie k., 21.03.2012

Mein Gesamturteil:
s1
75%





Ein super schöner und sauberer Freizeitpark.Wir kommen jedes Jahr 1x hierher und ich muß sagen die Anfahrt (280km) lohnt sich immer wieder.Der Eintritt ist recht günstig und die Kinder haben Spaß beim Edelsteine oder Wassertiere suchen.Wenn man nicht gerade zur Bayrischen Ferienzeit fährt, kommt man auch immer gut an alle Spiele dran.
Es gibt auch immer kleine Veränderungen oder Erweiterungen, die es nicht langweilig werden lassen.Im Moment wird die Anlage für die Paddelboote gebaut, wir sind auf das Jahr 2013 schon sehr gespannt und kommen wieder!


88% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Lonie, 21.07.2012

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Hallo Leute,
heute muss ich auch mal was über dieses Playmobilland in Zirndorf schreiben.
Letzte Woche hatten wir mal wieder unseren jährlichen Ausflug ins Playmobilland geplant.
War alles super wie immer, nur leider muss ich mich über das Personal im Biergarten (am Tag wird dort Mittag gegessen und Abends wird er in einen Biergarten umgewandelt, wissen wir auch erst seit diesem Jahr) beschweren!!! Den ganzen Tag waren wir unterwegs bei heißen Wetter, haben auch fast an jeder Ecke (kann man schon sagen :)) ein Geld hinterlassen und gegen Abends wollten wir noch in den klimatisierten HOB-Center reingehen (haben es auch gemacht) damit unsere Kidis noch bißchen spielen und wir uns noch ein kaltes Getränk bestellen konnten. Vor dem Eingang hatten wir dann einen Rollkasten mit Stifte und sehr vielen Blättern zum Ausmalen entdeckt und ein paar mit in den HOB-Center genommen.
Das hat ein Ober vom Biergarten gesehen und ist uns wirklich bis zu unserem Tisch nach gelaufen und hat uns die Blätter mit den Stiften tatsächlich abgenommen, weil wir nicht in den Biergarten sitzen!!!!
Hallo, gehts noch???
Das gehört doch alles zusammen und da ist es doch egal wo wir sitzen bzw. wo das Getränk bestellt wird!!!
Er bekäme sonst Ärger, von wem denn?
Sitzt da einer ganz oben am Stuhl und zählt jeden Tag die Blätter und wie viele Kinder im Biergarten waren????
Also Bitte, eine andere Frau hat gesehen wie wir die Blätter genommen haben, darauf hin hat sie EINS (nur ein Blatt Papier) mitgenommen und ist dann Richtung Ausgang gegangen, sogar Ihr (das war der gleiche Ober wir bei uns) wurde nachgelaufen!!!
Wegen einen Blatt Papier!!!
Also das war schon sehr Enttäuschend, das man wirklich den Kindern die Malsachen wegnimmt, nur weil man von den Herrschaften nicht bedient wird!!
Wir gehen mit Sicherheit am Abend nicht mehr in den Biergarten ins Playmobilland!!!!!!!
Das war sehr UNFREUNDLICH!!!

75% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Watschelenten, 27.08.2012

Mein Gesamturteil:
s1
60%





Der Park ist ein einziger, riesengroßer Spielplatz, geil! Aber fangen wir von vorne an: wir sind Samstag abend angereist und im Playmobil Inn abgestiegen - 79 Euro für ein Zimmer für bis zu 4 Personen, dazu 7,50 pro Erwachsenen-Frühstück (Kinder frühstücken kostenlos). Das Hotel ist niegelnagelneu und todschick, das Bad ist ein Traum, Farbfernseher und Tresor sind selbstverständlich und inklusive. Durch eine kleine Schiebetür vom Doppelbett getrennt ist ein Räumchen mit einem Doppelbett, jeweils mit erhöhter Seitenwand als Rausfallschutz. Außer dem Doppelbett gibt's in dem 38 qm "Apartment" jede Menge Sitzgelegenheiten auf dem Sofa, Sessel oder zahlreichen Hockern/Stühlen. Der Platz fürs Frühstück ist zwar sehr begrenzt - ursprünglich war dafür kein Raum geplant und so wurden 2 Zimmer umfunktioniert. Davon merkt man (außer beim Platzangebot) aber nichts. Küche und Service ist vorzüglich. Es gibt ein Buffet mit Brötchen, Wurst, Marmelade, Joghurt, Säften ... außerdem Würstchen, Rührei und gekochte Eier.

Weiter nach draußen - es gibt zahlreiche Parkplätze, Tagesgebühr EIN Euro!

Am Eingang gibt's 4 Kassen (bis 30.5. ist Nebensaison - da kosten Erwachsene sagenhafte 3,50 ? Eintritt, in der Hauptsaison 5 ?), außerdem im Playmobilshop (rechts) eine Eingangskasse für Gruppen und Geburtstags-Gesellschaften.

Im Park sieht man zuerst die Baustelle für den zukünftigen 3000 qm Innenbereich mit Golfanlage, dann gelangt man an 2 Riesenrutschen (eine dritte ist im Bau) vorbei zu einem Teich, wo es kostenlos Flöße gibt und einige Inseln, zu denen man ebenfalls mit "Floßfähren" übersetzt. Auch im Teich ist ein Piratenschiff, wo man auch als Erwachsener Spaß beim Erforschen hat (nur da gibt's einen Geheimgang, in den echt nur ganz kleine Kinder passen, wie gemein).

Ein Stückchen weiter ist der Aztekendschungel mit Plastik-Raubkatzen, einer Mumie, jede Menge Wasser und einigen Glockenspielen - eine nette Einstimmung auf die Hauptattraktion, die

Ritterburg.

Mannohmann, da hat man sich echt Mühe gegeben. Ein Riesenbetonbau mit Klettermöglichkeiten an allen Ecken und Enden, ein paar Geheimgängen, einem Brunnen zum Wasserschöpfen, dem Thronsaal (mit Fanfare, wenn man sich auf den Thron setzt), "Verlies" und einem sehr schönen Spiegelgang.

Von dort aus erreicht man innerhalb von 5 Minuten alle anderen Ecken des Parkes, die ich nur kurz auflisten will: Bootskanal mit Modellschiffchen, Indianerdorf, Goldmiene (mit Fundstücken im Sand - da haben mehr Mütter als Kinder gegraben), einem kleinen Badebach (bis zu 40/50 cm tief), einem Sandkasten mit Wasserpumpe zum Dämmebauen und einem Wasser-/Brunnenbereich, wo's überall knöcheltief plätschert und spritzt (auch für sehr kleine Kinder geeignet).

Zwei Besonderheiten gibt's noch: 1 frisch gegrilltes Steak im Brötchen für ? 2,60 und Personal, das sehr im Hintergrund steht - die bauen höchstens mal ein Playmobilschiff wieder zusammen oder geben die Würstchen raus. Aber anders als in anderen Parks steht nicht überall jemand, der aupasst, anschaltet oder steuert. Der Park ist eigentlich komplett den Eltern/Kindern überlassen.

Wenig erwähnenswert ist das Gartencenter - naja, da kann man was malen und da gibt's fleischfressende Pflanzen zu kaufen. Aber sonst ist das langweilig.

Am Ausgang gibt's dann schließlich alle Playmobil Sachen im Innenbereich noch mal zum Ausprobieren - strategisch gemein direkt vor dem Shop platziert, der allerdings auch seltene Ersatz- und Einzelteile führt und natürlich die allerletzten Neuheiten.

Die Zusammenfassung: hier gibt's nichts, wo man sich anstellen muss, wo man sich passiv was anglotzt (wie in Legoland) und keine Fahrgeschäfte. Stattdessen ist das ein einziger, riesengroßer Abenteuer-Spielplatz. Im Ansatz vielleicht vergleichbar mit dem Louisenpark in Mannheim ... nur eben doch so sehr, sehr viel geiler.

Und keine Angst, die Playmobilfiguren selbst stehen fast im Hintergrund, das ist keine reine Verkaufsshow.

Verbesserungswürdig wäre höchstens das Gartencenter und bei Sonnenschein könnt's vielleicht schon fast zuu voll werden. Sonst aber ziemlich geil ;)

69% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
John Smith, 25.05.2003

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Waren am 11.06.2006 im Playmobil Fun Park. Wir waren zu dritt drinnen 2 Erwachsene, 1 Kind. Haben 21 Euro bezahlt. Bischen komisch fanden wir das Kinder genauso viel zahlen wie Erwachsene. Ansonsten gefällt es uns immer wieder gut im Playmobil Fun Park.

Bei einigen Sachen muß mann aber noch extra was bezahlen, z.b. wenn mann beim Muscheln sammeln mitmachen will kostet die Muschel wo mann diese kleinen Dinger sammeln kann 1 Euro. Aber ich denke das ist noch zu verkraften. Ansonsten kann mann mit allen Sachen spielen im Indorbereich. Beim Eisenbahnfahren muß mann ne Nummer ziehen was schon mal mit ein bischen Wartezeit verbunden ist wenn viel los ist. Was das Essen angeht gings vom Preis her fanden wir.

Aktionsmenü kostete 3,50 Euro, da war ein Hamburger dabei, eine Nachspeise, Ein Getränk und ein Spielzeug fürs Kind. Wir werden jedenfall wieder in den Park gehen da wir nicht weit weg wohnen, für die Kleineren ist es echt optimal. Im Sommer aber am besten, aber mann sollte Badesachen mit haben, weil die kleinen da nicht mehr zu halten sind. Es wird gematscht und gespritzt!!!!

65% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Michi Kupfer, 18.06.2006

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Ich kann die Meinungen einiger hier überhaupt nicht teilen. Wo man geht und steht sind Sonnenschirme bei den Bänken! Über dem Essbereich und dem Matschplatz riesige Sonnensegel ...
Und wenn die frisch geplanzten Bäumchen mal größer sind, wird es noch besser.

Wir waren dieses Jahr (2003) schon 4 mal dort, nur einmal (24.8.03)haben wir keinen Parkplatz mehr bekommen, waren aber doch erstaunt, dass es sich reletiv gut im Park verteilt hat. Liegeplatz auf der Wiese im Schatten war kein Thema.

Attraktionen wie die Goldmine haben wir dann eben links liegen lassen und haben uns anderweitig vergnügt. Sind dafür eben das nächste Mal gleich am Vormittag hin - ohne Gedrängle.
Es ist klar, dass gerade während der Sommerferien und bei dem Spitzensommer die Besucherzahlen über das normale Maß hinausgehen. Deswegen ist aber der Park an sich kein Flopp, wie ich finde.

Und sicherlich ist das "nur" ein riesiger Abenteuer-Spielplatz, aber das weiss man eigentlich vorher schon, wenn man sich auch nur kurz über den Park informiert hat ;-)

Den Kindern wird hier einiges geboten, sie werden aber nicht "bespaßt". Eigene Kreativität und Engegement ist von Nöten, was wir sehr schön finden, anderen der "Spassgesellschaft" ist das aber anscheinend zu mühsam. Denn Parks mit Fahrgeschäften bis zum Abwinken gibt es genug. Gute Abenteuerspeilplätze dagegen selten.

Ich sehe es auch nicht so, dass Kinder genausoviel wie die Eltern zahlen, sondern die Eltern zahlen so wenig wie die Kinder.

Bei dem Personalaufwand (ja auch wir haben schon ein Kind gesucht und wurde zum Glück schnell wieder gefunden) bezweifle ich, dass hier die Kosten durch die Eintrittsgelder auch nur annähernd gedeckt werden können.

Ich denke für die vielen Möglichkeiten ist ein Preis von bald 5,50 EUR in der Hauptsaison durchaus gerechtfertig.

Zum Baden und plaschen gibt es auch einen Bereich. Nicht sehr groß, aber man ist ja auch nicht im Freibad.
Zusätzlich gibt es aber noch einen Bereich der "Wasserspiele" heißt in dem auch prima mit Wasser gespielt werden kann. Das Baden in den anderen Bereichen ist aus versicherungsrechnischen Gründen nicht erlaubt, wie uns die Parkleitung bei Nachfrage erklärte.

Wer es nicht so voll mag, der sollte eben nicht gerade in der "Stoßzeit" hinfahren, sondern an einem schönen Frühlings- oder Herbsttag, an dem man wirklich alles prima ausprobieren kann.

Auch die Aktionsnachmittage sind toll. Hier gibt es auch immer ein Aktions-Menü für 2,50 EUR für ein kleines Gericht, ein Getränk (0,3L), einem kleinen Joghurt und einer Spielfigur.
Der Helloweennachmittag am 17.10.03 mit "Rudi Ratzfummel" war sehr schön - Danke!

Die Preise finde ich auch ok, zumal bei dem Kindermenü auch immer eine Figur dabei ist und man sich so schon das Mitbringsel spart.
Auch beim Preis von 35 ct für 0,3L Mineralwasser kann man ja nicht meckern und gegen den Hunger tut es auch mal eine Butterbreze für 80ct.

Ich hoffe aber auch, dass es wieder geändert wird, dass man nur durch den Shop nach außen kommt.
Hier kommt es gerade am Schluss in der Hochsaison schon zu einem "Stau". Die die noch etwas einkaufen möchten (ich empfehle hier die Schnäppchenecke) stehen an der Kasse oder kommen nicht mal zu den Regalen. Die anderen kommen aber auch nicht nach draußen.
Bis jetzt sind wir aber (dank der Zugabe beim Menü) immer ohne Kindergeschrei nach draußen gekommen ;-)
Aber ich bin mir sicher, dass auch das noch behoben wird.

Wir fahren immer wieder gerne hin, weil jedes unserer Kinder (zwischen 1 und 6 Jahren) etwas dabei ist.

Zum Schluss noch ein Lob an den Service: Buggys gibt es kostenlos zu leihen und eine Schleuder und ein Trockner für die Kleidung "Schiffbrüchiger" ist auch vorhanden.

63% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Sandra Hanke, 20.10.2003

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Super Sache, Preis/leistungsverhältnis = spitze, vor allem im Winter; weiterer Vorteil, dass im Winter geöffnet ist, viele parks haben geschlossen; klasse möglichkeit bei Regenwetter in den Innenbereich wechseln zu können; die Aussenstationen sind interaktiv, d.h. Kinder können die Phantasie in gang setzen und etwas mit den Angeboten anfangen und nicht nur anschauen;
immer einen Besuch wert!

58% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Ute Christl, 12.03.2002

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Bei hervorragendem Herbstwetter waren wir im Funpark. Da möchte ich nochmal 5 sein... Unsere beiden waren sehr zufrieden. Die Preise im Gastronomieberich sind familienfreundlich.
Wir sind sowieso nach Bayern unterwegs gewesen, deswegen war der Park das Optimum zum auspowern.
Der Park ist sauber und stets sieht man Personal, welches unauffällig arbeitet. Für Teens ist das aber wirklich nichts mehr, das ist ja auch nicht die Zielgruppe von Playmobil ;-))

56% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Andreas Borchert, 29.09.2004

Mein Gesamturteil:
s1
80%





Mein Mann und ich waren mit unserem 2 1/2 jährigen Sohn im Playmobil Land es war echt super!
Der Eintrittspreis ist gigantisch günstig und auch die Preise im Park sind wirklich Familienfreundlich! Am Besten fanden wir den Wasser-Sand-Spielbereich! Einen Verbesserungsvorschlag hätten wir dennoch, es sollte für mehr Sonnenschutz, evtl. in Form von Sonnensegeln, gesorgt werden.
Ansonsten ist alles ganz toll!!!

56% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Nicole Jankowski, 20.07.2003

Mein Gesamturteil:
s1
80%





jederzeit gerne wieder
Der Funpark ist mit den üblichen Freizeitparks à la Phantasialand oder Holidaypark überhaupt nicht vergleichbar, denn während in den anderen Parks eher eine Kirmes-Atmosphäre herrscht (Buden und Fahrgeschäfte) sieht der Funpark aus wie eine lange Aneinanderreihung vieler Spielplätze. Die Spielplätze bieten aber unterschiedliche Möglichkeiten: Das geht vom Klettern im Baumhaus über Toben in der Ritterburg oder auf dem Piratenschiff und Buddeln im Sand (mit oder ohne fließendem Wasser) bis zum Kettcar- oder Trettraktorfahren. Und da habe ich wirklich noch nicht alles genannt. Das Grundkonzept nach dem sich die Kinder im Funpark selbst beschäftigen sollen und nicht "bespielt" werden, wurde hier wirklich erfolgreich umgesetzt. Es gibt hier so gut wie nichts, wo man als Kind einfach nur da sitzen und zugucken muss. Selbst bei den "Ritterspielen" werden alle Rollen mit Besucherkindern besetzt.

Bei gutem Wetter sollte man unbedingt Badesachen und/oder Sachen zum Wechseln mitnehmen, denn es gibt viele Gelegenheiten auch mit Wasser zu spielen. Natürlich ist auch dieser Park attraktiver, wenn es nicht regnet, aber zum einen macht es (den Kindern) wenig aus, bei Regen in der Wasserstraße Schiffe und Wassertiere zu schieben oder Matsch zu schaufeln und zum anderen gibt es mit dem HOB-Center und auch hinter dem "Steinbruch" direkt am Eingang Spielflächen im Inneren, auf denen so ziemlich alles zu finden ist, was man im Playmobilkatalog sehen kann. Und auch da kommt es kaum zum Streit, denn alles gibt es vielfach. Das führt auch dazu, dass man den Park auch dann positiv erlebt, wenn es voll ist, denn bis auf wenige Ausnahmen (Kettcar-Rennen, Floßfahren, Zaubermuschel und Goldschürfen mit der Maschine) muss man sich zum Spielen nicht anstellen. Allerdings gibt es Schlangen an den Kassen und der Essenausgabe und abends im Biergarten haben wir schon sehr lange auf unser Essen gewartet.

Auch dieser Freizeitpark kostet Eintritt, wobei alle ab drei Jahren den gleichen Preis zahlen. Dafür bekommt man nicht nur eine gepflegte Anlage sondern auch alle notwendigen Spielutensilien. Das sind nicht nur die in der Spielstadt aufgebauten Playmobilhäuser, -fahrzeuge und -figuren, sondern auch die Schaufeln, Bagger und Radlader im Sand- und Matschbereich oder die Siebe in der Westernstadt, mit denen die Kinder "Goldnuggets" und Halbedelsteine aus dem Sand sieben können. Also die eigene Ausrüstung für den Sandkasten muss man wirklich nicht mitbringen. Zusätzlich Geld (jeweils einen Euro) kostet lediglich das Sprühen eines Tattoos, das Schatzkästchen für die Goldnuggets (das Sammeln kostet nichts) und die Sammelmuschel für die Muscheltiere (Auch die darf man ohne Extrakosten aus den Zaubermuscheln fischen.). Die Preise für Essen und Trinken auf dem Gelände liegen auf niedrigem Ausgehniveau, also höher als bei Edeka, aber niedriger als auf dem Rummelplatz. Für eine Flasche mit einem halben Liter Wasser haben wir 1,60 Euro, für ein Grillwürstchen mit Brötchen, Ketchup und Senf 2,20 Euro, für eine Kinderportion Nudeln mit Tomatensoße 2,30 Euro bezahlt.

Tückisch ist lediglich das Verlassen des Parks. Das liegt nicht nur daran, dass man die Kinder freiwillig dort nur herausbekommt, wenn sie wirklich komplett müde gespielt sind, sondern auch daran, dass man regelmäßig zum Ausgang durch den großen Playmobilshop geführt wird. Hier ist wieder das komplette Sortiment aufgebaut, jetzt aber zum Kaufen und nicht zum Spielen. Die langen Schlangen vor den Kassen deuten darauf hin, dass hier nicht wenige Eltern ihren Kindern noch den ein oder anderen Wunsch erfüllen. Allerdings sind die Preise im Shop auch nicht höher als m Einzelhandel und mit der Saisonkarte für den Funpark gibt es noch einmal 10% Ermäßigung.

Wir finden, dass sich der Besuch im Funpark immer lohnt und das obwohl uns die Anfahrt mit dem Auto gut zwei Stunden kostet. Der Park gibt aber auch für mehrere Tage genug her und das angegliederte Aparthotel ist ein Erlebnis für sich, auch wenn hier der Preis leider etwas höher als üblich ist. Dafür bekommt man ein geräumiges Zimmer mit Essecke, Sofa, Doppelbett und einem abgetrenntem Bereich, in dem zwei Kinder in einem Etagenbett schlafen können. Das Hotel hat außerdem einen Aufenthaltsraum, in dem natürlich wieder eine größere Menge aus dem Playmobilsortiment zum freien Spielen zur Verfügung steht. Wer lieber auf dem eigenen Zimmer spielt, kann sich am Empfang auch kostenlos eine der Kisten mit Playmobil zu einem bestimmten Themenbereich ausleihen.

Insgesamt hat der Park für alle Kinder im Playmobilalter sehr viel zu bieten und spricht Jungen und Mädchen gleichermaßen an. Also aus meiner Sicht ein ganz klarer Fall von "jederzeit gerne wieder".

54% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Ulf, 23.08.2010

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Playmobil Funpark ist ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern zwischen 3 und 8 Jahren. Viel zu erleben, spielen, entdecken - alles in guter Qualität, schönen Ambiente und familienfreundlichen Preisen (Eintritt und auch die Gastronomie) - einzigartig und sehr zu empfehlen. Aufgrund unserer langen Anreise haben wir im angeschlossenen Playmobil-Hotel übernachtet...wie der Park einfach klasse. Wir werden den Park sicher nocheinmal besuchen!

54% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Markus Rupp, 09.08.2006

Mein Gesamturteil:
s1
100%





welches Kind möchte nicht einmal in seinem Leben seine Playmobilfreunde live erleben?! Das ist möglich im Playmobilland!

43% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
ChristianIsrael1910, 18.07.2012

Mein Gesamturteil:
s1
100%





Wir kommen wieder!
Ganz spontan haben wir entschieden da mal hinzufahren, weil unser Sohn (3,5) einen Prospekt von dem Park gesehen hat.

Von Stuttgart aus sind es ca. 2 Std. mit dem Auto. Wir waren ausserhalb der Ferien an einem Samstag da, dennoch war der Park gut besucht. er Eintrittspreis geht völlig in Ordnung. Postiv überrascht waren wir von den angenehmen Gastronomiepreisen. z.Bsp. 2 Kugeln Eis für 1,50 €, ein Kindermenü mit Getränk für unter 5,- €, große Anpfelschorle für 2,50 €, Stück Kuchen 2,- € und Abendessen für 3 Personen mit Getränken für 25,- €. Das Essen wurde frisch aus REGIONALER Küche zubereiten. Also nix mit Tüte auf und rein in die Friteuse!!

Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Die zahlreichen Spielmöglichkeiten drinnen und draussen sind einmalig. Wie ein riesengroßes Spielzimmer. Wir bekommen wieder und werden das nächste Mal übernachten, damit wir 2 Tage den Park genießen können. Das ist der mit Abstand beste Park für Kinder den es gibt!

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
McFlori, 03.05.2009

Mein Gesamturteil:
s1
100%




Das ist eine Parkscout Topmeinung

Hallo,

anfangs wollten wir erst ins Legoland - doch nach einer kurzen Kostenberechnung Papa, Mama, Kind = 90€ Eintritt, 90€ Benzin, 5€ Parken - ohne Verpflegung - haben wir uns kurzerhand für das Playmobilland entschieden. Das war die beste Idee seit Jahren!

Das war einfach nur spitze.

21€ Eintritt für uns alle drei ist OK, satt wurden wir auch.
Aber vor allem hatte wir einen Riesenspass!
Hier steckt Liebe im Detail!

50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein
Reiner, 15.07.2008

Mein Gesamturteil:
s1
100%






1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | >

ilinkNeueste     ilinkHilfreichste     ilinkPositive     ilinkNegative     ilinkTop-Meinungen

 
Passende Produkte
 Bavaria Filmstadt
nur € 9.95

Newsletter verwalten
Ziele in der Umgebung
Fürthermare © Fürthermare
© Fürthermare
Erlebnisbäder
 Fürthermare
ca. 6,5km entfernt

Kristall Palm Beach © Kristall Palm Beach
© Kristall Palm Beach
Erlebnisbäder
 Kristall Palm Beach
ca. 7,3km entfernt

Freizeitbad Atlantis Herzogenaurach © Freizeitbad Atlantis Herzogenaurach
© Freizeitbad Atlantis Herzogenaurach
Erlebnisbäder
 Freizeitbad Atlantis Herzogenaurach
ca. 16km entfernt

 Weitere nahe Ziele
Hotels in der Umgebung
Suche Hotels in der Umgebung ...
 Weitere Übernachtungsmöglichkeiten