OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


06.06.2014 | Magazin | Musicals und Shows

GOP Variete Essen: Lipstick!


Mit "Lipstick" läuft vom 14. Mai bis zum 6. Juli 2014 eine ausnahmsweise nicht von der GOP Entertainment Group selbst produzierte Show im GOP in Essen. Nachdem man sich schon vor einiger Zeit die Inszenierung "Move" des Bingo Theatre eingeladen hat, greift man jetzt wiederum auf die Qualitäten der ukrainischen und moldawischen Artisten und Künstler zurück - rund um den Dreh und Angelpunkt Robert Wicke, der das Konzept "Lipstick" mit Comedy, Jonglage und Beatboxing (!) zusammenfügt.

Das gesamt Lipstick-Ensemble © GOP

Das Menu - unbedingt dazu buchen!

Doch fangen wir kurz vor der Show an - beim Kulinarischen. Das wohlschmeckende Zwei-Gänge-Menü bestehend aus dem Opener "Spargelcrèmesuppe mit Bärlauchpesto" und dem Hauptgang "Hähnchenbrust mit Frühlings-Spargelgemüse, neuen Kartoffeln und Sherrysoße" sowie die jederzeit aufmerksamen, nicht aufdringlichen und stets gut gelaunten sowie freundlichen Mitarbeiter des Essener GOP Theaters machten schonmal so richtig Lust auf mehr ...

Trägt die Show auf seine humorvolle und sympathische Art. Robert Wicke © GOP


Denn Lust auf "Robert im Wunderland"

... verspricht das Programm "Lipstick". Der soll, als einziger Mann inmitten des 16-köpfigen weiblichen Ensembles, nach allen Facetten der Kunst verführt und umgarnt werden. Das Ganze verspricht sinnlich, höchst musikalisch und gekonnt akrobatisch daherzukommen, traf aber leider nicht wirklich in seiner gesamten Breite unseren Geschmack. Vielleicht war es die Musikauswahl - von der "Ladies Band" live zum Tape gespielt -, die mit generischen Rock-Songs vorgetragen via E-Gitarre, Geige, Saxophon und Zieharmonika doch recht befremdlich wirkte, oder auch die wenig aufschlussreiche Choreographie (wozu waren die glitzernden Masken und warum trugen ein paar der Damen lautstark ihre Holzschuhe vor?), gemischt aus Schauspiel, Tanz und diversen akrobatischen Einlagen.

Marina & Katerina setzen das akrobatische Highlight gegen Showende © GOP

Doch auch die letztgenannten hat man größtenteils schon besser und mit höherem Schwierigkeitsgrad gesehen, wir zuletzt bei der Show im gleichen Haus namens Viva Las Vegas, die uns rundum und restlos begeistert hat.
Allerdings haben wir auch bei "Lipstick" selbstverständlich Highlights gefunden - so konnten Marina und Katerina am Duo-Trapez begeistern und Robert Wicke in seiner Gesamtheit dem Abend einen positiven Impuls verleihen. Er ist komisch, kann einiges und ist vor allem dauerhaft unterhaltsam. Sicher - es gibt bessere Beatboxer und auch bessere Jongleure als ihn, aber eine witzigere und charmantere Kombination, gesegnet mit beiden Talenten, wird man wohl nur selten finden.

Auch wenn man sich aufgrund der vielleicht zu bizarren Choreographie - wir erwähnen nur noch kurz zwei seltsame, thronartige Stühle und eine ständig durch die Gegend geschobene Badewanne - und dem gewöhnungsbedürftigen Musikarrangement, nicht ständig wohl unterhalten fühlt, machen die akrobatischen Highlights, das tolle und empfehlenswerte Menü sowie die fabelhaft dienstbaren Geister des GOP in Essen aus dem Programm "Lipstick" einen gelungenen Varieté-Abend.


© parkscout/AS

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Viva Las Vegas Las Vegas - das einzigartige Glücksspiel- und Entertainmentparadies  ... weiterlesen
Gänsehaut statt Gänsebraten Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind  ... weiterlesen
FlicFlac Weihnachtscircus: Fünf-Sterne-Programm Ein kleines Jubiläum steht in diesem Jahre an: Bereits  ... weiterlesen
S'pott an Was liegt näher, um sich in die kommenden Weihnachtstage  ... weiterlesen
Circus FlicFlac: Höchststrafe Am 5. Oktober 1989 erblickte das erste Programm des  ... weiterlesen
Magie der Extraklasse Meistens ist es so, dass sich Dinge, um die ein gewisser  ... weiterlesen