OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
11.03.2008 | Musicals und Shows | Magazin

GOP Variete: KGB & Friends


Die KGB-Clowns
Im neuen Programm "KGB & Friends" dreht es sich nicht, wie der Name vielleicht vermuten lässt, um den russischen Geheimdienst, sondern um die beiden Clowns Eddy Neumann und Oleg Ponukalin, die mit ihrer "Kunst der Gestik und Bewegung" den roten Faden zwischen den einzelnen Artistik-Nummern der Show bilden. Und genau diese haben es diesmal wirklich in sich: ein Highlight jagt sozusagen das nächste.

Was man mit einem Bike so alles anstellen kann, zeigt der fünffache französische Meister im Kunstradfahren Serge Huercio. Mal sitzt er bei seinen Kapriolen auf dem Sattel, mal auf dem Lenker und manchmal sogar auf einem der Räder – ein guter Einstieg in das akrobatische Feinschmeckermenü, das in Essen serviert wird. Eine runde Sache ist auch der Auftritt von Iryana Pitsur, die eine ungewöhnliche Mischung aus Hula-Hoop-Tanz, Kontorsionselementen und Jonglage präsentiert und sich damit von den üblichen Reifennummern deutlich abhebt. Eleganz und Phantasie verschmelzen hier zu einer eindrucksvollen Performance, die lange im Gedächtnis bleibt. Dies gilt im übrigen auch für die wunderschön präsentierte Handequilibristik von Victoria Bilyauer, die bei ihrem Auftritt fast mit der Bühne zu verschmelzen scheint.

Auch das Duo Supanova macht seinem Namen alle Ehre: was Isabel Anobian und Sonia Arias Jimenez hier am Trapez abliefern, muss man einfach gesehen haben. Mit unglaublicher Leichtigkeit wirbeln sich die beiden Damen gegenseitig durch die Lüfte, die Choreographie ihres Wiener Walzers über der Bühne des GOP ist voller atemberaubender Anmut und Grazie. Auf dem Boden geht es schließlich weiter mit Antoine & Aurore, bei denen nicht nur der gewaltige Größenunterschied sofort ins Auge fällt, sondern auch die kraftvolle Poesie, mit der die Franzosen eine völlig neue Art der Ästhetik wie aus dem Nichts erscheinen lassen.

Victoria Bilyauer
Poesie pur sind auch die Auftritte von Frederic Zipperlin, der als Kunstfigur "Boul" alle Formen der namensgebenden Kugeln beherrscht. Einigen vielleicht vom Cirque du Soleil bekannt, zeigt er nicht nur Jonglage auf höchstem Niveau, sondern verzaubert mit seiner grotesken Erscheinung ganz nebenbei auch die Herzen der Zuschauer – sicherlich der künstlerische Höhepunkt des Programms. Gegen Ende der Show regiert dann bei dem Auftritt von Rom! die pure Magie von Kraft und Schnelligkeit: die vierköpfige Truppe aus Russland, komplett in Kostümen des Römischen Reiches gekleidet, bringen eine Darbietung auf dem russischen Barren, die mit ihren Salti-, Sprung und Schrauben-Einlagen keine Wünsche offen lässt.

Eingebunden wird all dies, wie bereits erwähnt, in die Geschichte um zwei Clowns, die mal komisch, mal melancholisch durch den Abend führen. Die beiden beherrschen dabei die gesamte Palette der Emotionen und spielen sich schnell in die Herzen der Zuschauer. Allerdings hätte die eine oder andere Nummer dabei etwas kürzer ausfallen dürfen - aber das liegt ja letztendlich immer im Auge des Betrachters. Am Schlußapplaus konnte man jedenfalls deutlich merken, daß "KGB & Friends" erneut ein Volltreffer für das bekannte Variete in Essen ist. Weitere Informationen über Eintrittspreise und Vorstellungszeiten finden Sie auf der Homepage des GOP unter www.variete.de


© parkscout.de/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

FlicFlac Weihnachtscircus: Fünf-Sterne-Programm Ein kleines Jubiläum steht in diesem Jahre an: Bereits  ... weiterlesen
Magie der Extraklasse Meistens ist es so, dass sich Dinge, um die ein gewisser  ... weiterlesen
Highlig Abend bei FlicFlac Es wird dunkel im Zelt und aus dem Licht erscheint  ... weiterlesen
GOP Variete Essen: Quilitz Die erste Frage, die sich vermutlich jeder vor dem  ... weiterlesen
Flic Flac: "Permanent" Flic Flac steht wie kein anderer für den modernen  ... weiterlesen
Gänsehaut statt Gänsebraten Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind  ... weiterlesen