OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


05.11.2012 | Magazin | Freizeitparks

Neu in Tripsdrill für 2013


Kaum ist die Saison 2012 im schwäbischen Erlebnispark Tripsdrill beendet, gibt es schon jetzt nähere Informationen zu den Neuheiten des kommenden Jahres. Die "Trulla", wie der Park auch liebevoll von seinen Gästen genannt wird, eröffnet 2013 seine dann bereits vierte Achterbahn, die gleich hinter dem Waschzuber-Rafting für einen Adrenalinkick der ganz besonderen Art sorgen wird.

Der Murmelturm © Erlebnispark Tripsdrill

Die noch namenlose Anlage wird zusammen mit der Firma Gerstlauer Amusement Rides GmbH realisiert, die schon für die Herstellung der G'sengten Sau zuständig war. Der Abschuss-Coaster katapultiert die Besucher in nur 1,6 Sekunden aus dem Stand auf eine Geschwindigkeit von 100 Stundenkilometern. Die Höhe wird mit 30 Metern angegeben, die Streckenlänge wird 700 Meter betragen und vier verschiedene Inversionen beinhalten, die mit Schoßbügeln durchfahren werden. Doch nicht nur die technischen Daten lassen einen echten Hit erhoffen – auch die Ansage des Parks, dass die Bahn thematisiert werde und auch einen Darkride-Teil beinhalten soll, lässt darauf schließen, dass hier in den nächsten Monaten ein echtes Schmuckstück entsteht, zumal Tripsdrill ja für seine außerordentliche Liebe zum Detail auch überregional bekannt ist. Man darf also mehr als gespannt sein, wie der Coaster sich letztlich fahren und in welches Thema die Anlage eingebettet sein wird.

Das neue Gaudi-Viertel © Erlebnispark Tripsdrill

Die zweite große Neuheit der kommenden Saison ist das sogenannte "Gaudi-Viertel", ein großer Gebäudekomplex, der aus sieben typischen Fachwerkhäusern und zwei Türmen besteht. Gleich hinter dem Haupteingang ist hier eine Art Indoor-Spieleparadies entstanden, das auf rund 1.000 Quadratmetern auf drei Ebenen genug Platz zum Toben, Klettern und Rutschen bietet. Hunderte von bunten Softbällen wirbeln durch die Luft beim Spielen mit den Fontänen, Kanonen, Saugern und anderen Elemente der Firma Prime-Play. Beim "Fallschutzboden" handelt es sich um das vermutlich größte "Mensch-ärgere-Dich-nicht"-Spiel der Welt, umgesetzt von der Firma Procon Play & Leisure.

Zu den weiteren Attraktionen im "Gaudi-Viertel" gehören der knapp acht Meter hohe "Murmelturm", ein Spring Ride von Moser, der sich wie ein Jojo hoch und runter bewegt, und eine interessante Ausstellung mit antikem Spielzeug – von einer alten Märklin-Blecheisenbahn aus dem Jahre 1920 bis zu einer Puppenstube oder einem Schaukelpferd aus Ur-Omas Zeiten. Damit wurde insbesondere für die jüngeren Gäste des Parks eine wetterunabhängige Möglichkeit zum aktiven Erleben geschaffen, die wieder einmal Maßstäbe setzen dürfte.

© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Zwei neue Achterbahnen in der Trulla Was kann es an einem sonnigen Tag wie heute in einem  ... weiterlesen
Park im Fokus: Erlebnispark Tripsdrill Als Eugen Fischer im Jahre 1929 mit der Eröffnung  ... weiterlesen
Neues in Tripsdrill Am Pfingstdienstag hatten wir dem Erlebnispark Tripsdrill  ... weiterlesen
Halloween in Freizeitparks Im Oktober gibt es auch 2015 in vielen deutschen Freizeitparks  ... weiterlesen
Park im Focus: Erlebnispark Tripsdrill Einen Freizeitpark macht mehr aus als nur die Summe  ... weiterlesen
Eröffnung mit Karacho Der schwäbische Erlebnispark Tripsdrill eröffnete  ... weiterlesen

Passende Ziele

Erlebnispark Tripsdrill Vor mehr als 80 Jahren, im Juni 1929, entstand in der Nähe des  ... zum Ziel