OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
05.04.2011 | Freizeitparks | Magazin

Saisonstart im Movie Park


Die Vorderfront von Van Helsing's Factory
Auch im Bottroper Film- und Entertainmentpark startete am 1. April die neue Saison, allerdings noch ohne die groß angekündigte Indoor-Achterbahn "Van Helsing's Factory" - diese wird wohl erst im Juni die ersten Gäste in die Vampirwelt entführen können. Fertig gestellt hingegen war der Umbau des früheren Music-Club-Restaurants, der nun statt grellen Neonleuchten das gotische Ambiente eines sakralen Bauwerks versprühen soll.

Die Außenfassade mit dem steinernen Dekor, großen Kirchenfenstern und einem riesigen Gargoyle über dem Eingang, dessen Augen mystisch rot leuchten, kann auch durchaus überzeugen. Das Innere des Restaurants hingegen ist ein wenig zwiegespalten: drei der vier Seitenwände sind aufwendig dekoriert worden mit Steinen und zahlreichen Gargoyles. Leider blieb an der vierten Wand das frühere nächtliche Panorama New Yorks bestehen – ein ärgerlicher Stilbruch, da dessen Art-Deko-Design nicht wirklich zur sonstigen Gotik passen mag. Auch die in dunklem Holz gefertigten Tische beißen sich ein wenig zur restlichen Optik, aber vielleicht wird an dieser Stelle im Laufe der Saison ja noch nachgebessert.

Überraschend gelungen hingegen ist die Außenfassade von "Van Helsing's Factory", deren Rost-Look dermaßen kitschig aufgetragen wurde, dass keine Sekunde lang der Eindruck entstehen könnte, dass es sich hierbei um einen tatsächlichen Verfall handeln könnte. Ganz im Gegenteil ist es den Designern sogar gelungen, dem Gebäude einen endzeitlichen Touch zu verpassen, der nicht nur zu den 1950er Jahren, in denen die Story des Coasters spielt, passt, sondern auch eine eigenwillige Ästhetik zur Schau trägt, die durchaus zu gefallen weiß. Wenn das Innere der Halle auf ähnlichem Niveau thematisiert wird, erwartet die Besucher wohl eine der interessantesten Neuheiten der Saison.
Ein Gargoyle wacht über das Restaurant
Neben den üblichen kleinen Renovierungsarbeiten in der Winterpause wurden die beiden Stunt-Shows des Parks überarbeitet. Dies betrifft vor allem die X-Men-Darbietung, die trotz großartigen Stunts und massivem Einsatz von Pyrotechnik im vergangenen Jahr an Schwächen im Drehbuch krankte. In den letzten Monaten hatte man sich offensichtlich noch einmal in ein Tonstudio gesetzt und dort neue Dialoge eingesprochen. Die Story wurde dabei auch insofern geändert, dass die einzelnen Figuren jetzt besser eingeführt werden und dass deren Superkräfte auch für Besucher klar werden, die nicht auf die Filme oder die bekannten Comics zurückgreifen können.

Ganz nebenbei wirkt das Geschehen auf der Bühne nun auch kurzweiliger und temporeicher – allerdings gibt es zwei neue Ärgernisse, die wirklich nicht hätten sein müssen. Zum einen betrifft es die Figur "Storm", die in der Show nicht von einer Farbigen gespielt wird, was einen unnötigen Bruch mit der Vorlage zur Folge hat. Zum anderen glaubte man wohl, dass durch das Streichen pseudo-witziger Dialoge der ersten Version der Comedy-Effekt zu niedrig sein könnte: statt eines herumalbernden Nightcrawler gibt es jetzt also einen glatzköpfigen Mutanten, der sich beim Kampf darüber beschwert, dass er die Toilette aufsuchen müsse. Lustig ist irgendwie anders...

© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Hollywood Christmas im Movie Park  ... Zum ersten Mal in seiner Geschichte öffnet der Movie  ... weiterlesen
Die neue parkscout|plus ist da! Bestellt jetzt die neue Ausgabe von parkscout|plus! weiterlesen
Halloween Horror Festival 2023 Was im Jahre 1998 in der damaligen Warner Bros Movie  ... weiterlesen
Movie Park’s Hollywood Christmas Erst kürzlich hat Movie Park Germany sein neues Winter-Event  ... weiterlesen
"Operation Red Carpet" im Movie  ... „Operation Red Carpet“ - so lautet der Titel der  ... weiterlesen
Halloween 2022: Movie Park Germany Rund 270 Monster, acht Horrorhäuser, drei Scare Zones,  ... weiterlesen

Passende Ziele

Movie Park Germany Mit weitaus mehr als 40 außergewöhnlichen Attraktionen und  ... zum Ziel