18.07.2014 | Magazin | Zoos und Tierparks | Freizeitparks

Sea World San Antonio


Sea World ist eine Kette von drei Meeres-Themenparks in den Vereinigten Staaten. Die Standorte sind eine Mischung aus Delfinarium und Fahrgeschäften und sind in den Bundesstaaten Florida, Kalifornien und Texas zu finden. Sea World betreibt außerdem Aufzuchtprogramme, um gefährdete Arten vor dem Aussterben zu bewahren.

Show in Sea World San Antonio © Wolfgang Payer

Der erste Sea World Park in San Diego wurde 1964 von vier Absolventen der University of California gegründet. Die ursprüngliche Idee, ein Unterwasserrestaurant mit zugehöriger Meerestiershow zu bauen, wurde zu einem Themenpark mit Meerestieren erweitert. Zur Eröffnung am 21. März 1964 gab es zunächst nur einige Delfine, Seelöwen und wenige andere Tiere. Der Park war von Anfang an sehr erfolgreich und wurde nach und nach weiter vergrößert. Ende der 1960er Jahre war er weltweit der erste Park, der Killerwale zeigen konnte. Sea World San Antonio (vormals Sea World of Texas) wurde 1988 eröffnet, liegt auf einem etwa 100 Hektar großen Grundstück und ist flächenmäßig der größte von den drei Sea World Parks. Das Projekt wurde von Harcourt, Brace, und Jovanovic entwickelt und mit einer Investitionssumme von 170 Millionen Dollar gebaut. Einen großen Bekanntheitsgrad erreichte die Parkkette mit der Killerwal-Show. Der erste Wal, der gezeigt wurde, hatte den Namen Shamu, woraus sich in der Kette der Showname entwickelte.

Impressionen aus Sea World San Antonio


Show mit Killerwalen

Die Delfinarien in Sea World San Antonio zeigen Haie, Delfine, Pinguine, Seekühe und auf einem kleinen Freigelände Alligatoren. Im Shamu-Theater wird eine Show mit Killerwalen veranstaltet, im Sea Lion Stadium gibt es Seelöwen und im Beluga Stadium wird eine Mischung mit Beluga-Walen, Delfinen und menschlicher Akrobatik präsentiert. Diese ist dabei ein wenig angelehnt an den berühmten kanadischen Cirque du Soleil, insgesamt ist es eine wunderschöne Darbietung. Auf einem großen See wird vor dem Ski Stadium eine Action Show gezeigt mit akrobatischen Darbietungen auf Wasserskis und actionreichen Stunts mit Schnellbooten.

Journey to Atlantis © Wolfgang Payer

In der Parkmitte gibt es einige Kinderfahrgeschäfte und die Kinderachterbahn "Shamu Express". Als Wasserattraktionen findet man im Park eine Raftinganlage mit dem Namen "Rio Loco River" und einen Water Coaster von der Firma Mack Rides mit der Bezeichnung "Journey to Atlantis". Gleich neben dem Rafting befindet sich ein Inverter der Firma Bolliger & Mabillard, der als "Great White" dort seine Runden dreht. Das optische Highlight im Park ist der von der Firma Morgan im Jahre 1999 erbaute "Steel Eel", der mit seinen 46 Metern Höhe und einer Länge von fast 1,3 Kilometern im ganzen Park zu sehen ist. Ein weiteres und besonderes Highlight ist die "Dolfin Cove". Hier können die Parkbesucher mit den Delfinen interagieren. Sie besteht aus einem großen Wasserbecken, in dem etwa zehn Delfine herum schwimmen, die von den Besuchern mit einigen Bällen und anderem Wasserspielzeug herangelockt werden können, um sie zu streicheln.

An den Sea World Park ist auch der Wasserpark "Aquatica" angeschlossen, der ein breites Sortiment von Wasserrutschen, einen Lazy River, einen Wasserspielplatz für Kinder, ein Wellenbecken und eine Art Lagune zum Entspannen bietet.

Reihe: Im Süden der USA

Parkscout stellt Euch die schönsten Parks im Süden der USA vor ...

» Six Flags Over Texas
» Sea World San Antonio
» Silver Dollar City
» Holiday World & Splashin' Safari
» Six Flags Over Georgia

© parkscout/WP