OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Ravensburger Spieleland:
Leser-Bewertungen



Gesamtwertung

# 171 Bewertungen für dieses Ziel
# 5 Sterne: 103
# 4 Sterne: 20
# 3 Sterne: 15
# 2 Sterne: 12
# 1 Stern: 21


Bewertung von 123, vom 23.05.2024

Zu teuer

Nicht nur dass die Preise völlig überhöht sind, auch gefühlt die Hälfte der Geschäfte waren geschlossen. Geht leider garnicht


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Anton, vom 08.09.2023

Schade!!

Leider sehr ungepflegt für den doch stolzen Eintrittspreis.. Teilweise dadurch sogar gefährlich. Z. B. hochstehend Bodenplatten als Stolperfalle. Echt schade, man könnte mehr draus machen.


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Michael, vom 22.11.2021

Ein sehr schöner familienfreundlicher Park. Kommen sehr gerne. Leider müssen wir 2.5 Stunden mit dem Auto fahren. Sonst hätten wir eine Jahreskarte.


0% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Franziska Rüd, vom 08.09.2021

Anmeldung

Wir haben 4 Karten geschenkt bekommen.Bei einem Tel. Anruf wurde mir gesagt, dass eine Anmeldung nur Online möglich ist. Da wir das am PC nicht können, verfallen die Karten.
Das ist eine Unverschämtheit, und eine Diskriminierung, sowas gehört in die Presse!!


48% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Claudia, vom 06.08.2020

Feriendorf im Regen

Kommt man im strömenden Regen an, muss man seine Taschen samt Kinder in einem Bollerwagen über schlecht befahrbare Kieswege ziehen. Es werden keine Abdeckung für die Wagen angeboten. Im Haus angekommen gibt es keine Möglichkeit zur Unterstellung eines Kinderwagens oder zum Trocknen der durchnässen Kleidung, alles ist nass und unangenehm. Regen ist in Deutschland auch keine Seltenheit! Im Park, der gedacht ist, dass Eltern mit Kindern ihn zusammen nützen, dürfen die Kleinen auch ganz ungefährliche Fahrgeschäfte nicht nützen und weinen ständig. Warum baut man nicht wenigstens ein Fahrgeschäft für die Kleinen und die Großen nebeneinander??? Die dauerhafte Maskenpflicht im Freien bei Daueregen macht einen aggressiv und krank. Fragen Sie mal einen Arzt. Nasse Lappen im Gesicht, wenn weit und breit kein Mensch ist ist alles andere als hygienisch. Im Restaurant gibt es morgens nur Einmalgeschirr! Müll wird im Park nicht getrennt. Restaurants sind zu teuer, total unhygienisch. Im Burgerrestaurant bekommt man nach 45 Min. warten (nur ein Schalter war besetzt) einen vertrockneten, harten Kidsburger und eine eiskalte Wurst auf kalten Brötchen mit viel Röstzwiebel. Alles fällt auseinander, unmöglich zu essen. Die Chips wurden mit der Hand in die Tüte gefüllt und auf ein Tablett geschmissen auf dem nicht einmal eine Papierunterlage war. Tische wurden nicht abgeputzt, aber alle trugen Masken. Rezeption war auch nur ein Schalter geöffnet. Lange Schlangen davor, Personal war alles andere als freundlich. Öffnungszeit ist 10 Uhr, Fahrgeschäfte starten frühestens 15 Minuten später. Ende 16:30 Uhr um 17 Uhr muss man den Park verlassen. Im Sommer!! Die Gäste vom Feriendorf haben keinerlei Vorteile, evtl. etwas früheren Einlass oder so.
Für uns war es das erste und absolut letzte mal hier. Schade, denn eigentlich könnte man echt viel draus machen. Aber ohne Engagement und Freundlichkeit geht man hier nur gefrustet nach Hause. Auch in Coronazeiten sollte man seine Gäste gut betreuen und zufriedenstellen, ansonsten macht den Laden doch einfach dicht und jammert, dass ein Virus schuld daran ist.


71% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Maximilian, vom 05.08.2019

Maximilian

Der Park ist grundsätzlich schön aber wird von sehr jungen , unmotivierten ,lustlosen und oft sehr respektlosen Mitarbeitern geführt.
Kein lächeln für die Kinder, die Kinder werden angeschnauzt, die Eltern mit frechen antworten belehrt.
So ein Park sollte ein unvergessliches Erlebnis sein und da ist freundliches Personal das wichtigste.
Wir haben erwachsene vermisst, die diese Kinder führen und schulen.
Egal was man gefragt hat, keiner wusste Bescheid auch die Show Zeiten waren unübersichtlich, da überall etwas anders stand.
Der Älteste Mitarbeiter war vielleicht 23 , die meisten aber zwischen 16-20 Jahre alt ( außer Technik und Lieferanten )
Einer guten Parkleitung sollte bewusst sein, dass Teenager in diesem Alter mit Kleinkinder wenig anzufangen wissen und diese eher als nervige Belastung sehen .
Dadurch sind natürlich auch viele Eltern genervt und die Stimmung ist dementsprechend aggressiv.
Wenn man viel Geld bezahlt damit die Kinder Spaß haben, sollte man keine Billig Löhner nehmen und denken , dass diese Freude versprühen.
Es kam einfach nie gute Stimmung auf ,da natürlich jeder das maximum für seine Kids herausholen wollte. ( außer den Clown der war einzigartig )
ES gab aber auch Eltern, deren Erholung ihnen wichtiger war als die Freude der Kinder und sichtlich genervt waren., was natürlich auch wieder zu Spannungen führt .( Diese Eltern sollten doch besser zuhause bleiben und ihren Prosecco dort trinken )
Im Großen und Ganzen eine sehr große Enttäuschung .

1. Hauptaktration ( Rafting ) seit Wochen außer betrieb ( keine Infos bei der Buchung ) absolute Frechheit
2. Viele Spiele defekt oder beschädigt
3. Überfordertes Service personal ( überall stand Geschirr und Müll herum )
4. Lustlose Mitarbeiter mit frechem Mundwerk
5. Uneinsichtige Eltern, die den Betrieb aufhielten , da sie die Altersbeschränkung in Frage stellten. ( Die sehr jungen Mitarbeiter waren mit diesen höchst aggressiven Eltern oft überfordert )
6. Viel zu wenig Mitarbeiter ( liegt wohl Gewinnmaximierung )
7. uvm.

Es wäre zu viel alles Negative aufzuzählen, was wir in 2 Tagen Ravensburger Spieleland erlebt haben.

Ist das Geld nicht wert.

Besser etwas mehr investieren und in den Euro Park gehen


71% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Tanja, vom 08.06.2019

Hölle für Schwerbehinderte und Alleinerziehende mit mehreren Kindern unter 6

Wir waren in der Gruppe im Freizeitpark.

2 Schwerbehinderte dabei. Davon ein Kind das man nicht allein irgendwo stehen lassen kann.
Insgesamt: 2 Kleinkinder und 3 Kinder mit 5

Dazu 3 Erwachsene Betreuungspersonen

FAZIT: Es ist nicht möglich. Auch Schwerbehinderte und Begleitpersonen, egal ob sie überhaupt in der Lage sind die Fahrgeschäfte zu nutzen zahlen 30,50 €.

Insgesamt über 200 Euro Eintrittsgeld dafür das wir an fast allen Geschäften vorbei laufen mussten und konstant brüllende Kinder hatten.

Begründung: Viele Fahrgeschäfte dürfen erst von Kindern ab 6 allein gefahren werden.

JEDES Kind unter 6, egal ob sie 5 Jahre und 10 Monate sind braucht EINE EIGENE BEGLEITPERSON:

Erwartet wird von der Parkleitung, dass man Schwerbehinderte Kinder und Kleinkinder ohne Betreuung vor den Geschäften abstellt wenn man als Begleitperson mit einem Kind fährt.

Auch Kinder unter 6 die gerade keine eigene Begleitperson haben müssen ohne Aufsicht vor den Geschäften geparkt werden.

Wir waren schon in vielen Freizeitparks, aber so etwas katastrophales haben wir noch nie erlebt.

Und das dafür, das man selbst für die Kinder unter 6, deren Möglichkeiten hier massiv eingeschränkt sind ein unverschämtes Eintrittsgeld zahlt.

Als sozialpädagogische Fachkraft kann ich nun lediglich hier meinem Ärger Luft machen und dringend von einem Besuch dieses Parks abraten, da die Einrichtung in meinen Augen massiv beteiligt ist an der Diskriminierung von Alleinerziehenden und Schwerbehinderten.


63% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Ilse Gabur-Jung, vom 13.09.2018

Preis-Leistung stimmt nicht

Als Oma/Opa-Begleitung (am 12.09.2018) von einer 6-jährigen und beinahe (Nov.2018) 4-jährigen Enkelin, waren wir mit der jüngeren vorwiegend in Wartestellung, da durch meine Ehrlichkeit in der Altersangabe, mindestens 5 Attraktionen nicht befahren werden konnten. Als Begleitung mussten wir mit der jüngeren vor den Attraktionen ausharren, bis die 6-jährige von dem jeweiligen Angebot zurückkam. Dazu steht der unverhältnismäßig hohe Eintrittspreis in keiner Relation zu den Möglichkeiten der Nutzung.
Eine Preisstaffelung für unter 4-jährige und den begleitenden Eltern/Verwandten wäre dringend anzuraten.
Werbung bei unseren Feriengästen werde ich nicht machen.


60% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Tanja, vom 19.07.2018

Die meisten Verpflegungsmöglichkeiten hatten geschlossen...

Wir sind am 16.7.2018 das etwa 3. oder 4. Mal im Spieleland gewesen. Teilweise im Mai, aber auch schon im Juli. Doch dieses Jahr wurden wir was die Verpflegungsmöglichkeiten betrifft, sehr enttäuscht. Eis konnte man nur jene am Stiel kaufen, die schönen Gelaterias waren einfach geschlossen (offenbar wegen Personalmangel, doch bei der heutigen Arbeitslosigkeit erscheint dies ein bisschen lächerlich). Auch gab es keine Dougnats- oder Kaffeestände mehr, die Creperia war ebenfalls geschlossen, der Grillwürstchenstand hat erst gegen Abend geöffnet. Das Hauptrestaurant war geöffnet, aber Kaffeetassen standen keine mehr zur Verfügung, da die gerade im Geschirrspüler stehen würden. Ist schon klar, es ist knapp vor der Hauptsaison und der Park war sicher nicht überlaufen, und der kurze Regen der am Nachmittag kam, dürfte auch keine Ausrede sein, aber schliesslich bezahlt man auch keinen günstigeren Eintrittstarif, dann dürfte man echt ein bisschen mehr Engagement erwarten. Vorallem, weil wir es von den Jahren vorher anders kennen. - Wir waren das letzte Mal da. Preis Leistung stimmt für uns nicht mehr.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Dani_S, vom 25.05.2018

Enttäuschend

Leider war der ganze Ausflug eine Enttäuschung.
Ok, da wir öfters mal in den Europapark gehen, sind wir ev. etwas verwöhnt. Aber das Ravensburger Spieleland ist für das Angebot einfach viel zu teuer.
Die ganze Technik ist veraltet (grössten Teils) und auch Gestaltungstechnisch eher lieblos.
Leider hat man auch die Gastronomie nicht wirklich im Griff. 10 Leute stehen beim Wurststand an aber es liegen gerade mal 5 Würste auf dem Grill - Das kann so nicht funktionieren.
Die Mitarbeiter sind freundlich aber Gesichtsausdruck... Motivation ist anders...

Ein Farbeimer ist hier leider nicht genug.


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Anna Suardana, vom 12.04.2018

Ein schrecklicher Tag im Spieleland....

Mein Sohn ist Rollstuhlfahrer, 10 Jahre alt. Im RavensburgerSpieleland sind alle Wege Kieswege – mit dem Rollstuhl eine Katastrophe. Beim Personal hat man das Gefuehl, dass Sie noch nie etwas mit behinderten Menschen zu tun hatten. Vermutlich ist das auch so, weil der Park absolut nicht auf Menschen mit Behinderungen eingestellt ist.

Mein Sohn liebt Freizeitparks. Seit er drei war sind wir viel in Freizeitparks, aber einmal und nieeeeee wieder im Spieleland. Normalerweise wird auf die Behinderung Ruecksicht genommen. Man muss sich nicht in die Warteschlange einreihen, weil das mit Rollstuhl nicht geht und darf alle Fahrgeschaefte mitfahren, bei denen es trotz Behinderung moeglich ist. Nicht so im Ravensburger Spieleland:
Ich musste mich mit meinem 10 jaehrigen Sohn in die Warteschlange. Ich hatte ihn die ganze Zeit auf dem Arm. Als ich die zustaendige Mitarbeiterin darauf ansprach, wie sie sich das vorstellt, sagte sie mir, ich koennte mir ja einen Stuhl nehmen und mich hinsetzen. Sie ist gleich davon ausgegangen, dass nur meine 8-jaehrigen Tochter mitfahren will. Das mein Sohn und ich vielleicht auch mitfahren moechten, davon wird gar nicht erst ausgegangen. Am Eingang der Attraktion stand „ ab 4 jahre in Begleitung Erwachsener“. Ich habe mich also dann in die Schlange gestellt, aber sumsonst, meinem Sohn wurde nach langem Warten die Mitfahrt verweigert, weil er nicht in der Lage sei, sich vernuenftig festzuhalten. Leider blieb es nicht bei dieser einen schlechten Erfahrung, sondern es ging den ganzen Tag so weiter. Obwohl er die erforderlich Mindestgroesse hatte, durfte er bei anderen Fahrgeschaeften nicht mitfahren, weil man seine Groesse angezweifelt hat und er weil er nicht stehen kann, die Groesse angeblich nicht ueberprueft werden konnte oder er durfte nicht mitfahren, weil er nicht aufstehen kann (Wildwasserfahrt). Bei einer Panne, koennte er so nicht evakuiert werden wurde mir gesagt....Der ganze Tag war eine Katastrophe und einfach nur schrecklich!!!!! Diskriminierung von Behinderten hoch 10 – eine absolute Unverschaemtheit!!
Dann waere da noch zu erwaehnen, dass es Nahe dem Eingang keine Behindertenparkplaetze gibt. Nur auf dem ganz normalen Parkplatz sind ein paar Plaetze als Behindertenparkplaetze ausgewiesen. Schwerbehinderte koennen zwar kaum bei einer Attraktion mitfahren, zahlen eber trotzdem fast den vollen Eintrittspreis – lediglich einen Preisnachlass von 3 EUR gibt es, das gleiche gilt auch fuer die Begleitperson. Bei anderen Freizeitparks zahlen Behinderte und ihre Begleitspersonen deutlich weniger und durfen dann ja sogar bei geeigneten Attraktionen mitfahren. Hier sind wir nur zum zahlen gut genug!
Als ich meinen Unmut bezueglich der ganzen Situation gegenueber der zustandigen Leitungsperson fuer die Fahrgeschaefte kundgetan habe, bekam ich keinerlei Verstaendnis fuer meinen Aerger. Im Gegenteil: Mir wurde gesagt, dass es nicht richtig sei, meinen Frust kund zu tun, weil er (die Leitungsperson) ja schliesslich auch nur seinen Job mache und nicht fuer Situation verantwortlich sei. Da muesste ich dann eben mit dem Chef sprechen. Das habe ich dankend abgelehnt. Da ich schon genug Zeit in Warteschlagen verbracht hatte, ohne dann fahren zu duerfen und den Rest der uebriggebliebenen Oeffnungszeit nicht im Buero mit weiteren nutzlosen Gespraechen verbringen wollte – vielen Dank Ravensburger Spieleland fuer den total versauten Tag – never ever again!!!!!!!!!!!!!!!


52% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Volker, vom Dezember 2017 oder früher

Wucher Preise für 3-jährige !

Der Preis für ein 3-jähriges kind von 28,50€ was leider nicht mal die Hälfte der Attraktionen nutzen kann da die meist ab 4 Jahre oder älter sind , halte ich absolut für überteuert . Nehmt euch ein Beispiel am Europa park. Wucher Preise für wenig Leistung für ein 3-jähriges kind .


62% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Fam. Findeisen, vom Dezember 2017 oder früher

Ein Trauerspiel

wir wollten mit unserer ca. 5 Jahre jungen Tochter einen familientag machen,den hätten wir mal liber anderst verbracht!Der park war im gesamten veraltet,ungepflegt & lieblos gestaltet,es gab nichtmal musik.die einzigen gebäude die was hermachten waren die in denen man was kaufen konnte (Snacks,spielszeug etc.) essen war zu teuer für die schlechte qualität und das personal mehr wie unmotiviert.spielplätze gibt es genug aber dafür brauchen wir nicht in nen familienpark,für den wir satte 90 € inkl. 5 € parktiket ausgegeben haben.unsere tochter konnte kaum was alleine fahren da der park gespickt ist mit "dummen" alters- und größenregeln.richtige begeisterung sieht bei unserer tochter auch anderst aus.vorallem muss immer ein elternteil irgendwo warten,weil man kaum was als familie zusammen fahren kann,ganz toll.desweiteren sollte mal der Tierschutz kommen,mehr will ich dazu nicht sagen.es ist einfach nur schade das wir und viele andere auch,sparen um nen schönen tag zu erleben & dann sieht man sowas.der einzige der wirklich was von dem besuche hat ist wahrscheinlich der parkbesitzer der sich seinen luxus dadurch finanzieren kann. einfach nur traurig und nie wieder!!!


44% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Hauser Iris, vom Dezember 2017 oder früher

Ravensburger Spieleland

Die "Attraktionen" sind eher nur für Klein- und Schulkinder spannend, für Jugendliche oder Erwachsene ist nicht allzu viel geboten. Der Eintritt für Erwachsene ist im Preisleistungs- verhältnis schon sehr hoch, für Kinder aber gerade noch akzeptabel.

Schön finde ich, dass die Kinder selber "aktiv" sein können z.B. Baggern, Memory-Flug, Feuerwehspiel usw.

Es empfiehlt sich sein Essen selber mitzubringen, denn die Preise sind hoch und das Essen ist nicht sehr schmackhaft.


64% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von ChristianIsrael1910, vom Dezember 2017 oder früher

Dieser Park hat sich mittlerweile zum wahren Mekka der Kinderunterhaltung entwickelt.


50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Mittner Stephanie, vom Dezember 2017 oder früher

Einfach super! Für Klein und Gross bietet es viele Möglichkeiten. Vielseitige Angebote.


73% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Barleben, vom Dezember 2017 oder früher

toll, aber nicht ganz günstig.

Hallo, wir wohnen in der Nähe des Parks und haben die günstigen Saisonkarten. Schade ist, dass diese unter Ehepartnern nicht übertragbar sind. Ohne die Saisonkarten wirds recht teuer, aber noch akzeptabel. Der Freizeitpark ist toll für kleine Kinder ab 2 Jahren und auch noch super für Kinder bis ca. 14 Jahre.Jedes jahr kommt etwas neues dazu. Daumen hoch!


60% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Truee, vom Dezember 2017 oder früher

extrem empfehlenswert, ohne Abzüge

Wir waren 2011 und 2010 mehrmal im Ravensburger Spieleland. Die Kinder wollten gar nicht mehr raus. Wir haben das Angebot genutzt, einige Sachen vorzubestellen, das hat uns in der Ferienzeit viel Wartezeit erspart. Wir hatten einen Bollerwagen was vieles erleichter hat. Der Service ist einfach klasse. Wir waren vom Angebot des Parks sehr angenehm überrascht das erste Mal und uns ist auch nach dem 5. Besuch nicht langweilig. Ich kann diesen Park nur empfehlen.


50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Ravensburgerin, vom Dezember 2017 oder früher

Wir kommen schon seit Jahren und erleben immer schöne Stunden! Dank der Saisonkarte sind wir sehr flexibel.


38% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Didi Becker, vom Dezember 2017 oder früher
wird genauestens geprüft und ggf. abgewiesen. Teilweise funktionierten Anlagen technisch NICHT: Die Leute blieben in Ihren Fahrzeugen auf der Strecke (So wurde aus dem Raketenblitz eine lahme Ente). Obwohl trotz sonnigem Wetters nur durchschnittlich besucht gab es fast überall sehr lange Warteschlangen, da Ein-/Aussteigen unkoordiniert verlief und die Bedienung oft sehr wenig Professionalität und vermittelte und mit der Situation überfordert schien (Saisonkräfte, Schüler?). Das Essen lag preislich und qualitativ auf McDonalds & Co. - Niveau. Die meisten Anlagen (außer "Grüne Oase")schliessen bereits 1 Stunde früher als der Park - also bereits um 17:00 Uhr statt 18:00 Uhr.

-->

Klein- und Schulkinderpark mit langen Wartezeiten.

Wir waren am Sonntag, 01.04.12 im Ravensburger Spieleland. Park hat eine sehr groß Fläche und ist entsprechend teuer. Er wird sehr sauber gehalten und Müll und Unrat wird sofort weggeräumt. Die "Attraktionen" sind aber nur für Klein- und Schulkinder spannend, aber teilweise auch erst ab 8 Jahren --> wird genauestens geprüft und ggf. abgewiesen. Teilweise funktionierten Anlagen technisch NICHT: Die Leute blieben in Ihren Fahrzeugen auf der Strecke (So wurde aus dem Raketenblitz eine lahme Ente). Obwohl trotz sonnigem Wetters nur durchschnittlich besucht gab es fast überall sehr lange Warteschlangen, da Ein-/Aussteigen unkoordiniert verlief und die Bedienung oft sehr wenig Professionalität und vermittelte und mit der Situation überfordert schien (Saisonkräfte, Schüler?). Das Essen lag preislich und qualitativ auf McDonalds & Co. - Niveau. Die meisten Anlagen (außer "Grüne Oase")schliessen bereits 1 Stunde früher als der Park - also bereits um 17:00 Uhr statt 18:00 Uhr.


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | >