Partner von Marco Polo

Eintrittskarten im Wert von 1000,- Euro gewinnen!


Home > Magazin > Walt Disney Imagineering



Montag, den 02.05.2011 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Magazin zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Walt Disney Imagineering


Walt Disney mit Concept Arts
Pirates of the Caribbean, Space Mountain, die Monorail und das berühmte Cinderella Schloss: All dies geht auf das Wirken der Mitarbeiter von Walt Disney Imagineering zurück. Imagineering – das Wort vereint Phantasie (Imagination) und Technik (Engineering) und steht damit für das Grundkonzept aller Disneyparks und verdeutlicht gleichzeitig die Aufgabe, der sich das Unternehmen täglich stellt: Mit Hilfe der neuesten Technologien wird eine Welt zu schaffen, in der Träume und Phantasien von Kindern und Erwachsenen Wirklichkeit werden können.

Die Tochtergesellschaft der Walt Disney Company wurde 1952 von Walt Disney ins Leben gerufen und kümmerte sich, zunächst unter dem Namen WED Enterprises, um die Planung des ersten Disneylands, dem heutigen Disneyland Resort in Anaheim, Kalifornien. Ursprünglich handelte es sich um ein freies, privates Unternehmen, das von Walt Disney selbst geführt wurde. Im Laufe der Arbeit an der Entwicklung von Disneyland näherte sich WED Enterprises allerdings immer mehr an die Walt Disney Productions an, die heute unter dem Namen The Walt Disney Company bekannt sind. 1986 erfolgte die Umbenennung in Walt Disney Imagineering oder kurz WDI.
Big Thunder Mountain in Paris
Die Aufgabe des Unternehmens bestand von Anfang an darin, die phantasievollen Welten der Disney-Zeichentrickfilme, aber auch andere märchenhafte Kulissen, zum Leben zu erwecken. Hierzu war es auch immer wieder notwendig, neue Technologien zu entwickeln. So ist es auch kaum verwunderlich, dass die Mitarbeiter von WDI schon auf über 150 Patente zurückblicken können. Neue Fahrgeschäfte gehören ebenso dazu, wie Special Effects, Audio-Systeme oder neue Konzepte der Lichtleitertechnik. Zu den bekanntesten Entwicklungen des Unternehmens gehören mit Sicherheit die Audio-Animatronics, die 1963 in Anaheim Premiere feiern konnten. Im "Enchanted Tiki Room" konnten und können die Besucher mehr als 150 singende, sprechende und tanzende Vögel bewundern. Die bekannteste Attraktion des Disneylands, die die Audio-Animatronics einsetzte, ist aber wohl eindeutig die Themenfahrt "Pirates of the Caribbean", die auch im Magic Kingdom (Florida), im Tokyo Disneyland und im Pariser Disneyland Park übernommen wurde und das Vorbild für die gleichnamige Filmtrilogie bildete. Sie wurde 1968 im Disneyland Anaheim eröffnet und war die letzte Attraktion, an der Walt Disney persönlich mitarbeitete.

Neue Wege in der Filmprojektion ging man beispielsweise 2001 im Disney California Adventure Park, einem Teil des Disneyland Resort mit der Flugsimulation "Soarin' over California". Die Besucher erleben hierbei einen eindrucksvollen Gleitschirmflug vorbei an den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und Naturwundern des Golden State – so scheint es ihnen zumindest. Seit 2005 findet sich diese Attraktion unter dem Namen "Soarin'" auch in Epcot im Walt Disney World Resort in Florida. Auch das Wahrzeichen Disneylands, das weltbekannte Cinderella-Schloss, wurde von Disney Imagineering entwickelt.

Kreuzfahrt a la Disney
Wie auch die Space Mountains entstammt es der Feder von Chefdesigner John Hench, der nach dem Tode Disneys auch für die Entwicklung des Epcot Center und des Tokyoer Disneylands verantwortlich war. Bei allen von ihnen gefertigten Attraktionen sind die Imagineers übrigens nicht nur für das große Ganze, sondern auch für alle kleinen Details verantwortlich. Egal, ob es dabei nun um die musikalische Untermalung einer Themenfahrt geht, um den Einsatz von Lichteffekten, die Farbe der Gebäude oder die Gestaltung der Wege rund um die Attraktion, hinter all diesen großen Kleinigkeiten stecken die kreativen Köpfe von WDI.

Wie schon angedeutet erstreckt sich ihr Tätigkeitsfeld dabei längst nicht mehr nur auf den ersten Disneyland Park in Kalifornien, sondern hat sich weltweit auf die Niederlassungen des Disney-Imperiums ausgedehnt. So war das Unternehmen auch an der Planung und Entstehung der Parks in Orlando, Paris, Tokio und Hong Kong maßgeblich beteiligt, ebenso an der Entwicklung der Disney Cruise Line und weiteren zur Walt Disney Company gehörenden Tochterunternehmen. Zu den aktuellen Projekten der Imagineers gehören unter anderem Goofys Ski School, eine Achterbahn im Stil der Wilden Maus, die im Juni 2011 im Disney California Adventure Park Premiere feiern soll, das Toy Story Land für das Disneyland Hong Kong, das im Herbst dieses Jahres seine Pforten öffnen wird und die Disney Fantasy, das neue Flaggschiff der Disney Cruise Line, die ab April 2012 auf große Fahrt gehen wird.

© parkscout/US, Bilder: Disney




 




KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Ich liebe Disney!

03.05.2011 01:48
Daisy Duck






Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Passende Ziele



Freizeitparks
 Hong Kong Disneyland

Indoorparks
 DisneyQuest




Freizeitparks
 Tokyo Disneyland


Fotoshows
Walt Disney World - Magic Kingdom Park
Magic Kingdom Park
 Parkübersicht

Disneyland Tokyo
Tokyo Disneyland
 Parkübersicht

Tokyo DisneySea
Tokyo DisneySEA
 Parkübersicht

Epcot im Walt Disney World

Epcot im Walt Disney World

Hollywood Studios im Walt Disney World
Disney’s Hollywood Studios
 Parkübersicht

Hollywood Studios im Walt Disney World
Disneys Hollywood Studios
 Parade

Walt Disney World - Disney's Animal Kingdom Park
Disney's Animal Kingdom Park
 Parkübersicht


-->