OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
12.08.2010 | Freizeitparks | Magazin

Gardaland, Teil 1


Template templates/textformat/headerpic_main.html nicht gefunden oder nicht lesbar!
Template templates/textformat/headerpic_main.html nicht gefunden oder nicht lesbar! Wenn der Badeurlaub nach einer Weile doch ein wenig zu eintönig wird, so gibt es dafür zumindest in Norditalien eine passende Lösung, um ein wenig Abwechslung in den Aufenthalt am Gardasee zu bringen: in idyllischer Uferlage in Castelnuevo del Garda liegt seit mittlerweile 35 Jahren das Gardaland, Italiens größter Freizeitpark, das vor allem mit seinen themenbezogenen Dörfern in ihrer detailverliebten Gestaltung jung und alt verzaubert.

Magic Mountain
Die Realitätsnähe einiger Bauwerke - sei es der Tempel von Abu Simbel im Tal der Könige, der detailgetreu im Tudor-Stil nachgebildete englische Hafen oder das entsprechend der Mythen nachgebaute Atlantis mit seinen Säulen, Bogengängen und mystischen Figuren - bildet den perfekten Rahmen für einen Park, der auch den weniger an rasanten Fahrgeschäften interessierten Besuchern viel zu entdecken bietet. Was keineswegs heißen soll, dass Adrenalinjunkies hier nicht auf ihre Kosten kommen: alleine fünf verschiedene Achterbahnen sorgen unter der prallen Sonne am Gardasee für mehr als genug Nervenkitzel.

Da wäre zum Beispiel "Sequoia Adevnture", eine wirklich seltsam anmutende Anlage, die man am ehesten als "wilde Maus" mit vertikalen Kurven bezeichnen könnte. Kaum werden die vier Personen fassenden Wagen in die Höhe gezogen, geht es auch schon kopfüber fahrend in die Tiefe - für Freunde sogenannter "Hangtime" sicherlich ein echtes Highlight. Gleich nebenan dreht mit "Magic Mountain" ein echter Klassiker der modernen Coaster seine Runden: der Corkscrew von Vekoma befördert seine Fahrgäste dabei nicht nur durch zwei große Loopings, sondern auch durch ein doppeltes Schrauben-Element, dem die Anlage auch ihre Typenbezeichnung verdankt. Mit ihrer Höhe von ebenfalls rund 30 Metern bietet die Bahn nicht nur eine gehörige Portion Thrill, sondern fährt sich trotz ihres Alters von 25 Jahren immer noch erstaunlich gut.
"Blue Tornado" hingegen ist eine typische Hängeachterbahn, wie man sie in fast baugleicher Form in Deutschland auch im Movie Park Germany oder im Heide-Park findet. Allerdings wurde der italienischen Version des "Suspended Looping Coaster" noch eine finale Helix spendiert, die man ansonsten nicht bei diesem Typ Achterbahn findet. Neben dem Kinder-Coaster "Ortobruco Tour", der bei Freizeitparkfans durch seine unglaublich hohe Anzahl an Lifthills immer für ein ungläubiges Grinsen im Gesicht sorgt, schließt der Minetrain "Mammut" das Portfolio des Gardaland in diesem Segment ab.

Parkscout.de in Bella Italia
In Norditalien finden sich gleich drei große Freizeitparks, die Parkscout.de für Sie im Juli 2010 bereist hat und hier mit Videos, Bildern und Erfahrungsberichten vorstellt.

Movieland Studios - Teil 1 | Teil 2
Gardaland - Teil 1 | Teil 2
Mirabilandia - Teil 1 | Teil 2
Die 2008 eröffnete Anlage führt die Züge nicht wie sonst üblich durch ein Gebirgsmassiv mit Wild-West-Thematisierung, sondern durch Eisberge, in denen man den namensgebenden Vorfahren unserer Elefanten auch höchstpersönlich antreffen kann. Dank der über 1.000 Meter langen Strecke und insgesamt drei Liften dauert die Fahrt recht lange und ist wegen der familienfreundlichen Höhe von nur 14 Metern auch für kleinere Kinder gut geeignet, zumal die Qualität der Thematisierung auch durchaus überzeugen kann. Sicherlich könnte man anmerken, dass dem Gardaland noch ein richtiger "Signature Ride" bei den Achterbahnen fehlt, aber auch diese Lücke soll im kommenden Jahr geschlossen werden. Einige Hochfahrgeschäfte sowie ein kleinerer Freefall runden das Angebot für Thrill-Fans ab. Die wirklichen Stärken des Parks liegen ohnehin im Segment der Wasserattraktionen, Themenfahrten und Shows sowie in einem wirklich mustergültigen Kinderbereich, womit klar deutlich wird, dass sich der Park auch und vor allem an Familien mit jüngerem Nachwuchs richtet.

Lesen Sie morgen den zweiten Teil unseres Berichts über das Gardaland...



© parkscout.de/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Winter in Freizeitparks Wer in den Sommerferien einen Freizeitpark besucht,  ... weiterlesen
Jet Boat Ride am Gardasee Die italienischen Movieland Studios am Gardasee gehören  ... weiterlesen

Passende Ziele

Gardaland Das Gardaland am Gardasee wird oft als das Disneyland Italiens  ... zum Ziel