OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Bitte beachten: Dieses ist ein klassischer Parkscout-Artikel, der bestmöglichst an das neue Layout angepasst wurde
12.06.2007 | Freizeitparks | Magazin

Hotel Matamba im Phantasialand


Das Modell des neuen Hotels
Am heutigen Dienstag, den 12.06.2007 war es endlich soweit: Das Phantasialand enthüllte in einer großen Präsentation seine Neuheit für das kommende Jahr – "Matamba". Wer sich nach der "Black Mamba" im Jahre 2006 und "Talocan" in diesem Jahr ein weiteres Fahrgeschäft erhofft hatte, wurde jedoch überrascht: Bei dem neuen Projekt, für das bereits schon seit Wochen gleich neben dem Themenbereich "Deep in Africa" fleißig gebaggert wurde, handelt es sich nämlich um ein Hotel im afrikanischen Stil. Der Name leitet sich dabei übrigens ab vom Königreich Matamba, einem vorkolonialen Staat in der heutigen Provinz Malanie in Angola.

Als gegen 20 Uhr ein riesiges Modell des neuen Hotels von Marketing-Direktorin Birgit Reckersdrees und Architekt Andreas Schuberth feierlich enthüllt wurde, ging dann auch ein Raunen durch die Menge der geladenen Gäste. Was man hier nämlich zu sehen bekam, sprengt den bisherigen Rahmen von Freizeitpark-Hotels doch bei weitem. Hatte der Park bereits mit dem existierenden Hotel "Ling Bao" neue Maßstäbe bezüglich Thematisierung gesetzt, scheint man nun mit "Matamba" noch einen Schritt weiter zu gehen. Wenn das Modell 1:1 umgesetzt wird, erwartet die Besucher 2008 ein ungemein detailliertes Gebäude, daß nicht auf einen klobigen Bunkercharakter setzt, mit dem man auf die Schnelle Umsatz generieren kann, sondern den Charme von verwinkelten Ecken, afrikanischem Flair, einem aufwendigen Außenbereich und sicherlich auch jede Menge Authentizität bietet. 16,5 Mio. Euro läßt sich das Phantasialand dabei sein neues Prestige-Objekt kosten und setzt damit auch weiterhin konsequent auf den Ausbau zu einem echten Resort.

Architekt Andreas Schuberth
Direkt im Themenbereich "Deep in Africa" gelegen, verfügt "Matamba" über rund 500 Betten in insgesamt 120 Zimmern. Der Clou daran ist, daß die einzelnen Räume aufgrund der außergewöhnlichen Architektur individuell geschnitten sind und alle einen Blick auf den Park bieten werden. Dabei gibt es sowohl Doppelzimmer, als auch Familienzimmer mit jeweils vier oder sechs Betten. Auch 3 Suiten sind im "Matamba" vorgesehen, welches übrigens eine Klassifizierung von 3-plus-Sternen haben wird.

Ein großes Buffet-Restaurant, ein A-la-Carte-Restaurant auf zwei Ebenen sowie eine große Lobbybar sorgen für das leibliche Wohl der Gäste. Besonderen Wert hat man offensichtlich auf Kinderfreundlichkeit gelegt, da es nicht nur Spielzimmer direkt am Restaurant und an der Lobby gibt, sondern auch einen Spielplatz im Außenareal. Auch an den immer wichtiger werdenden Bereich "Business to Pleasure" wurde gedacht: Im "Matamba" werden insgesamt sechs verschiedene Konferenzräume für ein angenehmes Gschäftsklima sorgen.

Vor allem aber ist "Matamba" ein perfekter optischer Abschluß des Themenbereichs "Deep in Africa" und ordnet sich nahtlos in die dort bereits vorhandene Architektur ein. Daß dies nicht nur hervorragend funktioniert, sondern daß damit ein Hotel zu einer echten Bereicherung für die Atmosphäre im Park werden kann, hat das Phantasialand bereits mit dem "Ling Bao" im chinesischen Themenbereich eindrucksvoll gezeigt. Und damit entsteht mit "Matamba" eben nicht "nur" ein neues Hotel, sondern eben durchaus auch eine neue Attraktion, die den Wohlfühlfaktor mitten im Brühler Afrika noch einmal deutlich erhöhen dürfte.



© parkscout/MV

Passende Artikel
Weitere Artikel findet ihr im Online-Magazin

Deep in Africa - Adventure Trail „Deep in Africa - Adventure Trail“ heißt die Neuheit,  ... weiterlesen
Fantissima 2021/2022 Fantissima war schon immer pure Lebensfreude, ein Urlaub  ... weiterlesen
Rookburgh im Phantasialand, Teil  ... Bevor man überhaupt in den völlig neu entwickelten  ... weiterlesen
Rookburgh im Phantasialand, Teil  ... Mehr als drei Jahre hat das Phantasialand seine Fans  ... weiterlesen
Phantasialand und Corona Wir haben am Wochenende im Hotel Ling Bao des Phantasialands  ... weiterlesen
Themenhotels in Freizeitparks Viele große europäische Freizeitparks entführen  ... weiterlesen

Passende Ziele

Phantasialand Das Phantasialand ist unter den europäischen Freizeitparks eine  ... zum Ziel