OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos

Partner von LangnesePartner von Marco Polo



Home > Magazin > Park im Fokus: Phantasialand

Phantasialand in Brühl bei Köln



Sonntag, den 10.05.2020 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Magazin und Freizeitparks zu finden.

Park im Fokus: Phantasialand


Während eine Öffnung der Freizeitparks in Europa in den meisten Fällen noch nicht terminiert ist, möchten wir Euch bis dahin in regelmäßigen Abständen auf eine Reise durch die schönsten Parks Deutschlands und seiner Nachbarstaaten entführen. Heute geht es in das Phantasialand, der Heimat der besten Achterbahn oder der besten Wasserbahn Europas.

Klugheim mit "Taron"
Das Phantasialand in Brühl bei Köln ist eine echte Ausnahmeerscheinung in der europäischen Freizeitparklandschaft. Unglaublich detaillierte Themenbereiche, einmalige und in spannende Geschichten eingebettete Attraktionen, zwei Hotels im afrikanischen und fernöstlichen Stil, eine durchweg überzeugende und preiswerte Gastronomie sowie die erfolgreichste Dinnershow des Lan des haben dem Phantasialand als nahezu perfektes Gesamtpaket schon mehrfach den Titel "Bester Freizeitpark Deutschlands" eingebracht.

Als Beispiel für die unglaubliche Kreativität, mit der dort Attraktionen mit einer phantasievollen Kulisse nahezu verschmelzen, mag die 2016 eröffnete Themenwelt "Klugheim" dienen, die mit ihrer unglaublich aufwändigen Gestaltung nicht nur optisch völlig neue Maßstäbe setzt, sondern neben dem Family Boomerang "Raik" mit dem DoubleLaunch-Coaster "Taron" auch eine der besten Abschuss-Achterbahnen der Welt beheimatet.

Chiapas
Aber "Klugheim" ist nicht nur schmückendes Beiwerk für diese beiden Coaster, sondern überzeugt auch als selbstständige Attraktion, die mit ihrem archaischen Charme, dem exzellenten Restaurant "Rutmor‘s Taverne" und einem akustischen Eigenleben geradezu einlädt, von den Gästen entdeckt und erlebt zu werden. "Klugheim" steht trotz seiner mittelalterlich angehauchten Thematik sinnbildlich für das moderne Phantasialand, das sich durch Storytelling und Detailversessenheit auszeichnet wie kein anderer Park in Deutschland.

Und was »Taron« im Bereich der Achterbahnen ausmacht, gilt in gleichem Maße für »Chiapas«, wenn es um Wasserbahnen geht. Nicht nur, dass die eigentliche Fahrt mit tollen Effekten und einem Drop, den man nur als steiler als steil bezeichnen kann, überzeugt: »Chiapas«, die beste Wasserattraktion Europas, ist ebenfalls in eine aufwändige Themenwelt eingebunden.

Der Duft von Berlin

Der Duft von frisch zubereiteten Waffeln, mit Stuckarbeiten liebevoll geschmückte Häuserfassaden und der riesige »Kaiserplatz« mit seinen zahlreichen Platanen – all das ist ein Teil dessen, was die einzigartige Atmosphäre des Themenbereichs "Berlin" ausmacht, der die Besucher in das Hauptstadtleben der goldenen 20er entführt. Neben einigen Attraktionen für Kinder findet man hier noch ein 4D-Kino, einen Wellenflieger mit meterhohen Wasserfontänen, das Deluxe-Funhouse "Das verrückte Hotel Tartüff", die interaktive Themenfahrt "Maus au Chocolat" und vor allem das große stilvolle Wintergarten-Theater mit seinem immer wieder sehenswerten Show-Programm.

Wakobato im Phantasialand
Architektur am Mondsee
Vom "Kaiserplatz" führt eine längere überdachte Passage direkt in den Themenbereich "Fantasy", in dem das phantasievolle Völkchen der längst verschollen geglaubten Wuze zu Hause ist. Das gesamte Areal unterteilt sich in das "Wuze Tal" mit zahlreichen Attraktionen für Kinder, den gewaltigen IndoorKomplex "Wuze Town", der neben einem schönen Kinderland auch die beiden Spinning Coaster "Winja‘s Fear" und "Winja‘s Force" beinhaltet, und den großen "Mondsee", an dessen Ende die Besucher während einer interaktiven Bootsfahrt Jagd auf Froschsteine machen können.

Geradezu selbst übertroffen hat sich der Park auch mit der Achterbahn "Black Mamba", die sich teils unterirdisch durch den gesamten Bereich "Deep in Africa" schlängelt. Der Inverted Coaster gehört zu den besten Achterbahnen dieses Typs in ganz Europa und fährt sich trotz schneller Richtungswechsel und mehreren Überschlagelementen butterweich. Als optischer Abschluss dient hier übrigens das Drei-Sterne-Plus "Hotel Matamba", wo afrikanische Lebensfreude auf mitteleuropäischen Luxus trifft.

Phantasialand © Phantasialand
© Phantasialand
Taron

Asien und Mystery

Auch der asiatische Themenkomplex "China Town" schließt mit einem Hotel ab: Das "Ling Bao", streng nach den Richtlinien des Feng Shui erbaut, darf sich sogar mit vier Sternen schmücken und bietet seinen Gästen fernöstliche Ruhe und Besinnlichkeit inmitten des Freizeitpark-Trubels. Überhaupt scheint Hektik in "China Town" ein Fremdwort – dies liegt vor allem an der kleinen Gartenanlage und den prächtigen Pagoden und Palästen.

Der letzte Themenbereich, "Mystery", besteht zum einen aus der mehrgeschossigen Rafting-Anlage "River Quest"2, bei der es in Rundbooten dank eines Vertikal-Lifts in die Höhe und dann unter anderem durch einen Wasserstrudel und mehrere Abfahrten wieder Richtung Erde geht. Zum anderen findet man hier "Mystery Castle", einen Indoor-Freifallturm mit einem 65 Meter tiefen Drop, der in eine spannende Storyline um die Bekämpfung des Bösen eingebunden ist, sowie die bereits erwähnte Themenwelt "Klugheim".

Obwohl der Park flächenmäßig relativ klein ist, so findet man hier doch die größten Abenteuer, die man sich vorstellen kann. Unter dem Motto "Klasse statt Masse" beweist das Phantasialand eindrucksvoll, wie der Freizeitpark der Zukunft auszusehen hat.

© parkscout/MV



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)




Newsletter verwalten

-->