OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


LEGOLAND Deutschland:
Leser-Bewertungen



Gesamtwertung

# 692 Bewertungen für dieses Ziel
# 5 Sterne: 290
# 4 Sterne: 117
# 3 Sterne: 129
# 2 Sterne: 75
# 1 Stern: 81


Bewertung von Brigitt, vom 12.08.2023

Die grosse Abzocke

Im Vergleich teuer, stundenlanges warten. Wenig Schattensitzplätze überfüllter Park. Extrem teure Preise. Pro Foto 12 Euro. Kinder und Erwachsene kippen beim Warten um. Erwachsene gehen mit dem teuer gekauften Express - Pässen an Kindern vorbei. Sehr familien- und kinderfreundlich. Fahrgeschäfte schliessen früh aber die omnipräsenten Shops haben auf. Trinkwasser geht aus. Kostet 3.75 Euro aus dem Automaten. Geld regiert dort.


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Marlon, vom 11.08.2023

Leider ein 2 Klassengesellchaft wer die teuren Tickets bezahlen kann, braucht sich am Fahrgeschäft nicht mehr anstellen und darf gleich nach vorn. Die größte Schweinerei die es gibt. Werden die, denen es so schon besser geht auch noch bevorzugt.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Sebastian, vom 28.07.2023

Preis - Leistung 4-

Waren zum zweiten Mal nach 2020 im Park. Preis hat noch zugelegt. Hat man 2020 noch einiges mit C versucht zu verstehen, scheint Kundenzufriedenheit keins der Unternehmensziele zu sein. Wundert auch nicht wenn eine Investmanagementgesellsch. Als Besitzer dran ist. Jeder Regentropfen wird genutzt um alles zu zu machen. Von 2 wichtigen Achterbahnen fuhr eine erst vermutlich 1,5h nach Öffnung des Parks. Und ein Minischauer 18:10 war scheinbar willkommener Anlass alles gleich zu zu machen. Wenn man für 3h Konzert gekauft hat, gehen die Musiker auch nicht eher heim. Essen und Getränke unverschämt teuer. Wird der letzte Besuch gewesen sein.


0% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Vroni, vom 15.07.2023

Rücksichtslos und ohne Verständnis

5 Kinder haben sich riiiiesig auf das Legoland gefreut und vorallem schon seit Wochen darauf hin gefiebert. Leider kam uns der unschöne Magen-Darm Virus in die Quere. Unzählige Kindertränen wurden vergossen.
Das Einzige womit ich trösten konnte, war, dass wir auf jeden Fall ins Legoland mit Übernachtung fahren, nur eben zu einem anderen Zeitpunkt.
Als mir aber heute morgen von einem Legoland Mitarbeiter gesagt wurde, dass wir die Reise leider nicht verschieben können, sondern lediglich eine Rückerstattung von 10% bekommen würden (Gesamtpreis 651€ INKLUSIVE Stornoschutz) war mir klar, dass ich mein Versprechen „wir machen die Reise nur zu einem anderen Zeitpunkt“ den Kindern gegenüber nicht halten kann. Denn doppelt zu zahlen, bei über 600€ ist keine Option für mich. Das Problem lt. Legoland war, dass ich nur ein paar STUNDEN zu spät die Reise storniert hatte…sonst hätte ich den VOLLEN Preis rückerstattet bekommen….Leider haben die Kids auch nicht früher mit der Übelkeit begonnen, denn so ein Virus fragt nicht danach, wann es denn Recht wäre, dass er ausbricht…
Für mich ist dieses Unverständnis von Seiten des Legoland und diese Rücksichtslosigkeit nicht nachvollziehbar. Zudem wurde während meines Anrufs einfach aufgelegt. Es macht einen einfach nur traurig zu spüren, dass es den Betreibern nicht um die Kinder geht, sondern ausschließlich um Profit! Und sicher wird das Legoland durch das Nichtantreten unserer Reise NICHT arm. Ohne Worte und einfach nur sprachlos…


0% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Christoph, vom 16.08.2021

Bitte nicht ins Legoland!

Unser Besuch im Legoland Deutschland Resort in Günzburg am 31.7.2021 hat uns sehr enttäuscht. Die gebotenen Leistungen waren insbesondere wegen Überfüllung dem Preis nicht angemessen.
Um es kurz darzustellen:
1.
Für diesen Tag wurden viel zu viele Besucher zugelassen, obwohl die Verantwortlichen von Legoland wegen der Online-Buchung genau wissen (müssten), wie viele Personen das Gelände voraussichtlich besuchen und tatsächlich betreten haben.
2.
Vor den verschiedenen Karussells (Fahrgelegenheiten) für Kinder, aber auch vor dem Imbissständen usw. fanden wir lange Schlangen mit jeweils mindestens 15 bis 20 min Wartezeit vor.
3.
Dessen ungeachtet wurden nicht alle verfügbaren Fahrgelegenheiten für Kinder in Betrieb genommen, so z.B. nicht die zweite "Pferdchenbahn".
4.
Freie Bänke oder andere Sitzgelegenheiten waren äußerst rar.
5.
Auch die Kinderspielplätze waren überlaufen.
6.
Bei alldem stand deutlich zu wenig Personal zur Verfügung, das z.T. überfordert war. Der "Service" war gering.
Gemessen an diesen Tatsachen war der Eintrittspreis mit 174 Euro für eine Familie mit zwei Kindern viel zu hoch.
Wir hielten uns knapp vier Stunden auf dem Gelände auf. Anschließend waren vor allem unsere Kinder (3 und 4 Jahre alt) vom Schlangestehen und Warten sowie von den Menschenmassen so erschöpft, dass wir Legoland verlassen mussten.
Die Reaktion des Beschwerdemanagements von Legoland war freundlich, oberflächlich, nichtssagend und vor allem kritikresistent – offenbar ganz nach dem Motto: Solange die Einnahmen stimmen, brauchen wir nichts zu verändern.


60% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Lila, vom 30.05.2020

Keine Antwort auf mails

Wir können mit unseren Merlin-Karten keine Buchung vornehmen. Nun haben wir mehrmals versucht, mit Legoland Kontakt aufzunehmen (e-mails/Telefon). Antworten will niemand. Es wird einfach ausgesessen. Da finde ich schon sehr, sehr unverschämt. Ich habe Verständnis, es ist Corona. Aber ich arbeite auch und kann in keinster Weise so eine Haltung des Unternehmens Legoland nachvollziehen. Wir waren sonst immer gerne mal mit Tageskarten mit Freunden da. Aber ab jetzt, sorry, das geht gar nicht. Auf diese Art und Weise das Geld anderer Leute einzustreichen, finde ich mehr als mies. Ihr habt vielleicht jetzt unser Geld bekommen, wollt uns keine Online-Tickets buchen lassen und uns nicht antworten. Aber dauerhaft wird so eine Unternehmensführung sich nicht halten können. Dafür bin ich schon zu lange selbst berufstätig.......das lassen sich die Leute nicht ewig gefallen..........


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Heitmüller, vom 10.08.2019

Abzocke

Der Preis ist zunächste einmal sehr hoch. Für über 45 Euro Eintritt sehr wenige Fahrgeschäfte, die oft eine Wartezeit von 70 bis 90 Minuten haben. Ich war an einem Donnerstag dort. Das liegt aber leider an der Organisation des Betreibers. Wie kann es sein, dass eine Person für die Öffnung und der Schließung der Gurte an den Fahrgeschäften 5 Minuten braucht. Außerdem sind die Expresskarten sehr unangenehm. Da wartet man 70 Minuten und andere, weil sie mehr bezahlt haben, keine 5 Minuten. In das Legoland werde ich nie wieder gehen. Zum Glück hatte meine 5 jährige Tochter ihre Freundinnen mit, so dass ihr das Warten nicht so aufgefallen ist. Nie wieder.


54% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Ernst, vom 18.06.2019

Legoland Deutschland - einmal reicht

Nachdem wir die letzten Jahre immer im Playmobil Funpark waren ( war super ), wollten die Kids mal ins Legoland. Trotz eher schlechten Wetters waren genug Besucher da, um bis zu 30 Minuten an einer "Attraktion" warten zu müssen. Da die Fahrgäste noch mit der Hand gezählt werden, dauert alles sehr lange. Z. b. beim Zug: Zugangstüren auf, vor uns gingen sie zu, der Mitarbeiter fragte nach unserer Anzahl der Familienmitglieder, ging dann den ganzen Zug ab und wieder zurück und lies uns und weitere 2 Leute einsteigen. Das dauert natürlich. So war es an zahlreichen Fahrgeschäften - kein automatisch zählende Infrastruktur. Teilweise ist der Park in die Jahre gekommen. Die Wildwasserbahn fiel am Nachmittag komplett aus - bei den Dschungelfahrzeugen an denen wir anstanden, technische Probleme, bitte zu einem anderen Fahrgeschäft ausweichen...Die neueste Attraktion mit den Heißluftballons, ebenfalls mit technischen Problemen, Fahrgäste waren eingeschlossen, die Behebung des Fehlers dauerte ewig. So was kenne ich eigentliche nur vom Gardaland. Was uns ebenfalls gestört hat, war die absolut fehlende Nachhaltigkeit. In einem Cafe, also zum Verzehr im Cafe, wurde Einweggeschirr gereicht. Auf allen Tischen türmten sich Abfallberge!!! Eine Schande! Da nützt es auch nichts, wenn die Strohalme nun aus Papier sind. Lt. Thekenpersonal doppelt so teuer wie die Einwegstrohalme - mir kommen die Tränen. Die Preise vom Eintritt über die Speisen & Getränke bis hin zu den Lego Shops völlig übertrieben. Ich könnte noch ewig weiter schreiben, ist die Sache aber nicht wert. Das Legoland Deutschland lebt wohl von seinem "Namen", mehr nicht. Stopp, ich habe wirklich was positives zu erwähnen, das gesamte Personal war ausgesprochen freundlich!!!


60% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von B. Dürmeyer, vom 03.12.2018

Geld regiert die Welt und nur das

Hallo!
Wir waren am 27.10.2018 zu einem Tagesausflug in Legoland um den Geburtstag unseres Sohnes zu feiern. Karten im Internet gekauft und los. Wie wir dann einige Zeit im Park verbracht hatten, wurden wir durch eine Mitarbeiterin des Unternehmens darauf angesprochen ob unser Sohn denn aufgrund seines Geburtstages keinen Eintritt gezahlt hat. Wir verneinten und gingen zur Information und dort wurde uns in sehr unfreundlichem und arroganten Ton mitgeteilt das das im Nachhinein nicht möglich wäre. Der Umgang und bei einem Umsatz von was auch immer für eine Höhe, ich denke es wird gerade so zum Überleben reichen, ist das ein sehr traurige Vorstellung gewesen! Meinen Sohn hat das den Besuch vermiest, Regen hin oder her!
Weitere Besuche würde er nicht mehr wollen...
Danke auch Lego Land


50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Karin Heinle, vom 28.10.2018

Enttäuschung pur

Ich war das erste Mal im Legoland Deutschland (28.10.2018). Obwohl der erste Schnee fiel, haben wir uns nicht abhalten lassen, noch vor der Winterpause den Park zu besuchen.

Als wir ankamen, haben wir € 40,50 Tagespreis bezahlt - ein stolzer Preis, aber das wußten wir ja.

Aber...
-bis auf 3 Attraktionen waren alle Bahnen geschlossen
-viele Essensstände waren zu - bei dem Wetter eigentlich verständlich.
-Preise für ein Getränk € 3,30 große Pommes € 4,80 - stolze Preise

Wenn an der Kasse der Hinweis gewesen wäre, dass nur einige Bahnen offen sind und der Tagespreis reduziert gewesen wäre, hätten wir ja noch Verständnis gehabt, aber so....

mega enttäuschend und mit Sicherheit kein Wiederholungsfaktor.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Joan Siegfried Stuhl, vom 18.07.2018

Legoland ist schlecht

Hallo,
wir hätten als Familie mit 2 Kinder den Preis von 138 € (Parkeintritt plus Parkplatz) als angemessen empfunden hätten wir an unserem Besuchtag 17.07.2018 nicht an Fahrgeschäfte anstehen müssen die dann mangels defekt ausgefallen sind. Mit Kinder über eine Stunde anstehen und das gleich 2 mal, und dann dem Kind nicht erklären zu können warum man jetzt doch nicht mehr fahren kann, war schon sehr schade. Leider gab es vom Personal auch keine vernünftige Auskunft. Die überteuerten Jahrmarktbudden (3 € für 2 Bälle etc) das teure Essen und dann die teuren Fotos das hat mit Familienfreundlichkeit leider aus unsere Sicht wenig zu tun. Verglichen zum Skyline Park den wir 2 Tage vorher besucht haben war Legoland absolut entäuschend.


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Irene, vom 18.06.2018

viel Geld für Schlange stehen in der Hitze!

170 EUR Eintritt für klassische 4-köpfige Familie um zwischen 30 und 60 Minuten pro Attraktion anzustehen! Oft in der Hitze und in der prallen Sonne! Allein zur Kasse 20 Min. warten, dann mit dem Ticket zum Einlass genauso viel.

Insg. ca. 13 Fahrgeschäfte, davon sind viele zu klein geschnitten (sparsam mit dem Platz umgegangen) oder langweilig. Zu den interessantesten 3-4 muss man mind. 1 Std warten, für 5 Minuten Spaß. Für die Wartenden manchmal mehr Platz reserviert, als das Fahrgeschäft an sich braucht - sagt schon über alles aus.

Die Anlage ist klein, in 1 Stunde im Kindertempo alles besichtigt. Eine Bank zum Hinsetzen findet man selten, beschattet - sehr selten.

Die ausländischen Besucher wollen nicht warten (v.A. aus arabischen Staaten) und drängeln sich frech vor. Als Frau braucht man denen gar nichts zu sagen, sie tun als ob nichts gehört und keinen gesehen zu haben. Nirgendwo ein Mitarbeiter in Sicht, an denen man sich wenden könnte.

Dabei war der Parkplatz nicht mal voll, und der zweite gar nicht eröffnet. Offensichtlich, es kann viel schlimmer gehen.

Nie wieder hin!


75% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Familie, vom 23.04.2018

Nie wieder

Wir waren die letzen fünf Jahre Jahreskartenbesitzer.
Sind jede Ferien in verschiedenen Freizeitparks.
Leider entwickelt sich das Legoland nur zum negativen. Es ist seit letztem Jahr immer überfüllt, auch wenn keine Ferein sind! Das bedeutet sehr lange Wartezeiten bis zu 1 Stunde! So schafft man an einem Tag nur noch ca. 6 Atraktionen...
Der Oberhammer finden wir aber ist das seit diesem Jahr die Preise explodiert sind.
Letztes Jahr kostete eine Premium Jahreskarte!!! mit einem am Jahrespass( vom letzten Jahr) + neuer aktuellen Osteraktions Eintrittskarte 25 Euro pro Person.
Dieses Jahr verlangen sie 75 Euro pro Person!!
Wie andere Familien schon beschrieben haben ist alles überfüllt obwohl der Parkplatz nicht mal halb gefüllt ist. Warscheinlich sind die meisten Leute in den Hotels.
Die Hotelanlage/ Feriendorf ist inzwischen so groß wie der Park!
Die Mitarbeiter sind bemüht, aber oft mit den genervten Erwachsenen und heulenden Kindern überfordert!
Unser Tipp es gibt Deutschlandweit viele andere tolle Familienparks wo sich ein Besuch wirklich lohnt und man was erleben kann. Dort steht man nicht stundenlang in Schlangen um ein paar Sekunden Spaß zu haben....


86% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Andreas Khol, vom 02.04.2018

Abzocke, Zeitverschwendung

Heute waren wir im Legoland Günzburg, 2 Erwachsene und 2 Kinder. Dass die Eintrittspreise gesalzen sind, wussten wir schon vorher, aber z.B. 6€ fürs Parken extra zu verlangen ist einfach nur frech.
Dann der größte Negativpunkt: wir hatten es lediglich in 2 Fahrgeschäfte geschafft (in Worten: zwei), da wir jeweils über eine Stunde warten mussten. Mit etwas Schlendern im Park und Essen war der Nachmittag damit gelaufen. Die Kinder waren dann müde und hatten defintiv nicht noch einmal Lust, 90 Minuten in der Schlange stehend z.B. auf die Drachenbahn zu warten.
Die Zeit kann man definitiv besser mit seinen Kids verbringen (und günstiger, so viel Geld schaff ich sonst gar nicht auszugeben für einen Familienausflug).


75% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Andreas K., vom 17.08.2017

Unverschämt und abgezockt

Insgesamt fühlt man sich nach einem Tag im Legoland abgzockt:

- Eintritt im Verhältnis zu anderen Parks (z.B. Europapark) überteuert
- lange Schlangen an den Kassen
- bei vielen Fahrgeschäften werden Zusatzkosten fällig
- Park ist insgesamt schlecht organisiert
- Getränke sind total überteuert
- kaum Schattenplätze
- Express-Pass ist ein Witz - Zusatzkosten zum Eintritt von bis zu 60 EUR
- als Familienausflug zu teuer
- Park total überfüllt

Fazit: 1x und nie wieder!


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Julian, vom 10.08.2017

Legoland ist leider uberhaupt keinen Besuch wert. Einzig positiv ist das Miniland. Das Negative überwiegt leider
- Preis und Leistung paßt nicht annähernd zusammen.
- Toiletten unsauber.
- Personal scheinen alles Schüler und Studenten zu sein, einige überfordert und wenig hilfreich.
- ein Kind hat seine Eltern verloren, es kümmert keinen, obwohl er vor einem Eisstand stand, Verkauf war wichtiger.
- Waffeln u.ä. total überteuert, jeder Rummelstand ist günstiger.
- Die langen und unstimmig angezeigten Wartezeiten sind nur durch nochmals kostenpflichtigen Expresskarten zu vermeiden und das ohne Erklärung der "normal" wartenden
Alles in allem: es gibt bessere und im Verhältnis günstigere Parks


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Rif, vom Dezember 2017 oder früher

LEGOLAND??? NIE wieder

Keine Reise wert. Alles total überteuert! Einfach unverschämt und totale Abzocke. Das ist einfach Respektlos das Familien mit Kindern zu den sehr hohen Eintrittspreisen zusätzlich mit überdimensionalen Preisen bestraft werden. Da fehlen einem echt die Worte!!!!!!


58% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Martin, vom Dezember 2017 oder früher

Besser woanders hin

Wir waren im Oktober mit einer 3köpfigen Familie im Legoland. Bezahlt haben wir zu dritt knapp 100 Euro Eintritt, da wir die Karten vorab im Internet gekauft hatten.

100 Euro zu dritt ist nicht billig, geht aber in Ordung würde ich sagen, wenn denn der Gegenwert stimmt. Allerdings stimmen bereits die 6 Euro Parkgebühr (draussen auf Wiese, nicht Innenstadt) zusätzlich zu 100 Euro Eintritt nachdenklich. Hier wird man doch nicht etwa ...abgezockt??

Doch, wird man. Der Gegenwert stimmt meiner Meinung nach einfach nicht. Für das gleiche Geld kann man auch in andere Parks gehen, die wahlweise größer, schöner, neuer oder spannender sind. Das Legoland ist eher klein und unübersichtlich, mit faden Attraktionen, langen Schlangen und kurzen Fahrten, vielen überteuerten Verkaufsständen aber wenig Lego-Atmosphäre, irgendwie sehr beliebig und austauschbar.

Der Park ist für kleinere Kinder ausgelegt, so für 5-12 jährige würde ich sagen. Kinder zahlen ab 3, können dann aber nicht sehr viel fahren. Jaaaa ich weiß, es gibt auch Dinge für die Kleinen, aber für ein Klettergerüst, eine Rutschbahn oder dergleichen muß ich nicht 30 Euro ausgeben. Das gibt es im Stadtpark umsonst. Die Älteren werden sich in den relativ einfachen Fahrgeschäften langweilen. Das gibt es anderswo besser.

Sehr schön ist allerdings das eigentliche Legoland, die aufgebauten Miniaturstädte. Ein bischen in die Jahre gekommen bräuchte es mal eine Grundreinigung, aber es hat auch dem Junior viel Spaß gemacht die Schiffe, Züge, Autos und Flugzeuge zu beobachten. Der Teil wirkt fast wie ein eigener Park, eigentlich wie ein Fremdkörper, der so gar nicht zum Rest paßt.

Im Rest des Parks wurde mir nicht wirklich klar was das eigentlich mit Lego zu tun hat. Es gibt reichlich Verkaufstände, aber sonst? Konzept, Anlage, Design, die Fahrgeschäfte, das ist eher beliebig. Es ist eher weniger und einfacher als in anderen Parks. Ich habe eine Art Lego-Atmosphäre erwartet?? Wenigstens ein durchgängiges Konzept oder Design, aber nix dergleichen.

Es gibt eine große Anzahl an allen möglichen zusätzlichen Angeboten. Diese kosten aber immer extra und sind dabei z.T. sehr überteuert. Dosenwerfen z.B. für zwei Euro. Man hat den Eindruck neben dem nicht billigem Eintritt soll auch sonst so viel Geld wie möglich rausgequetscht werden. Was hat Dosenwerfen eigentlich mit Lego zu tun? Beispiel Wasser: 1/2l für über 3 Euro! Wucher? Nein es geht noch schlimmer: Eis. Gibt es nur zu vier Kugeln, á 1 Euro. Wenn 5 Kinder im Park sind, wieviel Eis wollen die dann? Klar: 5 halt. Und wieviel Kugel kaufen Sie? 20. Auch klar, gibts ja nur im 4er Pack. Und wieviel Kugel davon werden schmelzen, runterlaufen, auf den Boden fallen, T-Shirts verkleben? Etwa 15? Auch klar... das ist nicht wirklich familienfreundlich.

Das schlimmste am Park sind aber die Warteschlangen. Auch in der Nebensaison, unendlich lange Warteschlangen. Nichts geht unter 30min, obwohl eigentlich gar nicht so viele Leute herum liefen. Man steht einfach überall und für alles lange an. Man braucht eigentlich mehr als einen Tag um sich überall mal anzustellen... Für Kinder ist es eine Qual. Die Mitarbeiter waren dabei aber durchweg freundlich und taten ihr bestmögliches. Ich hatte den Eindruck die Schlangen waren vor allem durch schlechte Organisation so lang. Es waren immer zu wenige Mitarbeiter da. Wenn nur ein einziger zuständig ist um die Leute rauszulassen, reinzulassen, die Bügel zu kontrollieren, den Abfahrtknopf zu drücken, dann läuft der Ärmste 5 mal hin und her und der Passagierwechsel dauer länger als die Fahrt. Die übrigens oft keine 10s dauerte. Und dann wieder 30min anstellen...

Ein absolutes nogo sind dabei die sog. Express Pässe! Offizielles Vordrängeln für Reiche? Legoland! Was habt ihr euch dabei gedacht? Das kann man kaum glauben! Was soll man da den Kindern sagen? Ja, die sind halt reich und dürfen deshalb vor? Kinder, im Legoland lernt ihr fürs Leben... Das ging ja wohl voll in die Hose. Allein deswegen würde ich da nie wieder hin fahren. Die langen Warteschlangen sind offenbar vom Management als Problem erkannt, leider ist die Lösung noch schlimmer.

Apropos schlimmer: das Essen ist eine totale Katastrophe. Niemand erwartet Sterneküche, niemand erwartet billig. Auch daß die Auswahl bescheiden war, es gab nichts ausser dem üblichen Fastfoodmix: Burger, Pizza, Bratwurst und co., geschenkt. Aber das Essen sollte bei dem Preis wenigstens genießbar sein. Ich hatte verdorbene (sic!) Wurst, meine Frau ungenießbare, in Öl schwimmende Pizza. Schlechter als bei jeder Fastfoodkette. Laßt bitte einen McIrgendwas oder BugerXXX rein, dann gibt es wenigstens eine Untergrenze.

Fazit: Ich bin enttäuscht. Ich habe vielleicht 150 Euro ausgegeben, kein Problem. Wäre ich damit aber auf das nächstbeste Volksfest gegangen, hätten wir besser gegessen, wären weniger angestanden und hätten eine gößere Auswahl an Fahrgeschäften gehabt. Auf dem Nachhauseweg hätten wir sicher noch etwas Geld übrig gehabt um paar Legos zu kaufen! Die 150 Euro wären so sicherlich besser angelegt gewesen. Legoland? Nee, bestimmt nicht noch einmal. Keine Empfehlung.


95% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von J. Walther, vom Dezember 2017 oder früher

nie wieder

Außer zum Atmen, zahlt man hier gefühlt für alles und das auch noch unermesslich. Denen ist es egal, ob man nur ein Kind beaufsichtigt und dazu auch seinen Partner mit nimmt. Parken 6 Euro und peng 120 Euro weg. Dann strömen tausende in den Park. Nach kurzer Zeit geht nichts mehr. Alle drängen sich in den Viegattern in Zickzackschlangen bis zu dem jeweiligen Fahrgeschäft. Da es so viele sind, hält man die Zeiten wohl eher kürzer, um eine Revolte zu vermeiden. Kriegt man Hunger kommt der nächste Zorn, hätte ich nur meine Verpflegung mit genommen. Aber so kostet es für Mist wieder viel Geld. Zum Glück haben wir die Kleine an diesen Wurfständen vorbei bekommen. Wissen die, was ein Euro ist und wie man die verdient?? Nur keine Panik, mit einem Euro sind die längst nicht zufrieden. Nun hatte ich die Nase voll und war Parkpanknutzer. Doch auch das ist Folter. Kurzmusiken an den Themenwelten und das in endlosen Schleifen. An der Überschneidung zu einer anderen Welt Musikmix in Terrorform.
Unsere Empfehlung: Meidet diesen Park! Es wird nur bedauert, so viel Geld ausgegeben zu haben.


69% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Melanie, vom Dezember 2017 oder früher
??Wozu?? Hier wird einem jeder Euro aus der Tasche gezogen und man kommt aus dem "das brauchen wir doch gar nicht"-Diskutieren nicht mehr raus. Ätzend! Ich bin sehr enttäuscht. Da kann auch das ehrlich super Mini-Land und die netten Familien-Achterbahnen nicht drüber weg helfen. Alles in allem :-(( Abzocke vom Feinsten.

-->

total überteuert und Abzocke wohin man schaut!

Hallo! Wir waren gestern im Legoland in Günzburg. 2 Erwachsene 3 Kinder. Zum üppigen Eintrittspreis kommen noch sage und schreibe 6 Euro Parkplatzgebühr hinzu und im Park an jeder Ecke "Quengelstände" an denen unsere (und nicht nur unsere) Kinder alles mögliche haben wollten. Hier ein Gewinnspiel für 3 Euro, da eines für 5 Euro. Der Hauptgewinn ist dann ein riesen Plüschtier, das den ganzen restlichen Tag durch den Park geschleppt werden muss und daheim nur rumliegt. --> ??Wozu?? Hier wird einem jeder Euro aus der Tasche gezogen und man kommt aus dem "das brauchen wir doch gar nicht"-Diskutieren nicht mehr raus. Ätzend! Ich bin sehr enttäuscht. Da kann auch das ehrlich super Mini-Land und die netten Familien-Achterbahnen nicht drüber weg helfen. Alles in allem :-(( Abzocke vom Feinsten.


93% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | > | 10 Seiten >>