OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Serengeti Park:
Leser-Bewertungen



Gesamtwertung

# 264 Bewertungen für dieses Ziel
# 5 Sterne: 171
# 4 Sterne: 37
# 3 Sterne: 19
# 2 Sterne: 16
# 1 Stern: 21


Bewertung von Meike, vom 06.09.2022

Einfach nur schön

Ich liebe diesen Park, wir kommen schon 10 Jahre hierher (manches Jahr auch 2 oder 3 Mal). Jeder Besuch ist wunderschön und auch zu dem einen oder anderen Mitarbeiter haben wir ein freundschtliches Verhältnis. Die Lodges, wir waren bisher in der Abenteuer Lodge, Dschungel Lodge, Safari Lodge, Zelt Lodge und Masai Mara Lodge, sind alle wunderschön eingerichtet und ausgestattet. Es lohnt sich wirklich in den Serengeti Park zu fahren.


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Christine G., vom 14.08.2022

Kommerz pur - nie wieder!!!!

Wir haben den Park bereits mehrfach, in den letzten Jahren, besucht. Jedes Mal sind weniger Tiere da, auf Nachfrage wo denn z.B. die Giraffen sind, wir zählten 4 Tiere, bekamen wir eine mehr als unfreundliche Antwort, seien im Park!!! Doch konnten wir bei unseren 3 Runden an 2 Tagen, immer nur 4 Giraffen zählen, sonst waren mindestens 8-10 Tiere da! Auch ist es einfach nur schrecklich, in welch kleinen Gehegen die Tiger, Löwen, Hyänen, Geparden und Leopard leben müssen, es jetzt ist absolut zu wenig Lebensraum für diese Tiere…. Es ist der reine Kommerz und null Respekt gegenüber den Bedürfnissen der Tiere. Einfach nur schlimm!!!

Wir fuhren mit dem „Spaß“ Dschungel Safari Jepp. Erschreckend war für uns, dass trotz höchster Waldbrand Gefahr, hier beide Vulkane noch die Feuerfontänen mit ein einer der extremen Hitzewelle ausstoßen. Wir reklamierten dies im dazugehörigen Shop, die aktuell angetroffene Mitarbeiterin interessierte dies nicht; genauso wenig wie die Mitarbeiterin an der Rezeption. An der Park Info war man bemüht und sagte mir, das man die Feuer Fontänen abstellen wird.

Der absolut Wahnsinn sind jedoch die utopischen Preise, das schreckliche Abendessen, vom Frühstück ganz zu schweigen. Wir haben die Zelt Lodge gebucht (sehr dunkel und sehr spartanisch eingerichtet), Übernachtung € 171,— ohne Eintritt, denn der kommt noch dazu. Getränkepreise absolut überhöht. Der See ist eine braune Schmutzbrühe und nicht wirklich schön, an diesem Abends auf der Terrasse zu sitzen, auch haben wir etliche Ratten gesehen!

Es war das letzte Mal für uns, das ist absolut sicher!







Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Oma und Opa, vom 08.08.2022

Überteuert und schlecht organisiert

Für uns war der Besuch eine große Enttäuschung. Obwohl wir die Tickets online gekauft hatten, mussten wir ewig an der Kasse warten und für die Familienmitglieder im 2. Auto doppelt Eintritt zahlen, weil die Kassenmitarbeiterin alle Tickets bei einem Fahrzeug eingelesen hatte. Die Erstattung des zu viel gezahlten Eintrittsgeldes lief zwar problemlos, hat aber Zeit gekostet. Erst kurz nach 13 Uhr waren wir endlich damit fertig. Die Big-Food-Safari und einiges andere war zu diesem Zeitpunkt schon Geschichte. Für die Safari -Bus-Tour wurden wir-aufgrund des großen Andrangs- auf den späten Nachmittag vertröstet. Jedoch gab es keine Info, dass 16 Uhr der letzte Bus fährt. Das hätten wir an der Kasse erfahren müssen und wir hätten Tickets erhalten müssen, wo es vermerkt war. Beides war nicht geschehen. Als wir kurz nach 16 Uhr zu dieser Tour starten wollten, war auch das Geschichte. Somit hatten wir die Safari-Bus-Tickets umsonst gekauft. 240 Euro ausgegeben, 2 Affen gesehen und mit einigen Karussells gefahren. In jedem Tiergarten der Lebenshilfe hätten wir mehr Spaß mit Tieren und einen entspannteren Tag haben können.


50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Michael B, vom 01.08.2022

Macht es nicht

Wir waren am ersten Ferienwochenende dort. Eigentlich wohlwollende das wahrscheinlich viel los sein würde. Nach dem Ankommen einchecken für unsere Massai Mara Lodge-konnten erst ab 16 Uhr rein-alles ok. Sind dann mit dem Auto durch den Park. Wahnsinn! Ein Autocorso durch den gesamten Park. Nur Stopp and Go für 10m durch den gesamten Park. Einigen wurde das zu doof und haben dann rechts überholt. Gesehen haben wir eigentlich alles bis auf den Amurleoparden. Das arme Viehzeug ist wahrscheinlich völlig benommen von der mega Geräuschkulisse und den Abgasen und steht völlig stumpf 5-10m neben dem Auto und schaut ins Leere. Einige Hirsche, Dromedare, Ziegen, Giraffe kamen ans Auto. Dann kamen wir zu den Elefanten… Große Freifläche ohne Unterstellmöglichkeit, da schauen einen ein paar Elefanten an, wedeln mit dem Rüssel durch die Stangen und betteln um ein Stück Apfel (man kann sich an einer Bude einen kleingeschnittenen Apfel mit bisschen Gemüse für 3€ kaufen). Wir waren schon in viel Zoos/Tiergärten mit Elefanten……. So ein liebloses Außengehege und so einen Kommerz habe ich noch nicht gesehen. Danach dann ab in den Park…… 10€ für ne Currywurst Pommes und 3,2€ für ein Getränk 0,2tltr. Ist schon stramm….. Klar kann man auch Brötchen mitnehmen-hatten aber 500km Anfahrt und die Kiddies. (6 und 9) hatten bereits alles verputzt. Im Park selbst die Attraktionen sind bis auf ein echt geiles Überschlag-Fahrgeschäft alle Ansbach uralt. Am Autoscooter dürfen Kinder bis 10 nur in Begleitung eines Erwachsenen rein, dürfen nicht lenken und man darf nicht rammen???!!!!!! Alles klar…. Den Knaller fanden wir aber auf den ersten Blick ganz coole Sachen-ein Speedboot, ein Boot mit einem Propeller Antrieb, ein Quad, ein Monstertruck und ein weiteres Boot (dieses war noch relativ jungen Alters)- nach Wartezeit von 30-35min ist man auf 3-4 min mit Vollgas auf dem Wasser oder mit Quad und Monstertruck bisschen im Gelände gefahren. Ein Riesenlärm, dennoch eigentlich ganz nett. Schon während der Fahrt (vor allem bei dem Propellerboot) denkt man aber wirklich nur——was eine Luftverpesterei. Da rühmen die sich auf so vielen Plakaten selbst, wie toll Sie sind, und was sie alles für die Tiere und den Erhalt tun…… weniger nachhaltig kann man so einen Park nicht betreiben. Wir waren echt mehr und mehr völlig am grübeln und verärgert. Diese Gefährte sind auch alle kurz vor dem Abwracken, wirklich! Die können nur noch auf Privatgelände betrieben werden…..
Am nächsten Tag wollten wir dann unseren Jungs bisschen mehr zeigen- im Auto ist es nicht besser wie wenn man durch einen Zoo läuft.
Wir haben eine Raubtier-Safari buchen wollen. Das bedeutet man muss früh aufstehen, da man sich ab 9 Uhr anstellen muss um diese zu buchen, das geht nur am gleichen Tag! Wenn man vorher frühstücken will muss man echt früh raus… Frühstück gibts bis 10, wir haben uns aufgeteilt, wenn man Glück kriegt der eine der die Karten kauft danach noch etwas.

Diese Safari war ganz nett. Die Rangerin hat sehr viel erklärt. Man fährt ins Gehege, die Tiere werden mit kleinen Fleischbrocken angelockt und stellen sich am Wagen hoch-echt imposant! Kostenpunkt 150€ Für 2 Erwachsene und 2 Kiddies. Dauer 60min.

In Zusammenschau: Bis auf die Unterkünfte, auf welche viel Wert gelegt wird um die Übernachtungsgäste zu ziehen, deutlich in die Jahre gekommener Park. In unseren Augen mega Tier unfreundlicher Park. Luftverpesterei! Bis auf die Schimpansen Insel kein einziges ansprechendes Gehege. Die Attraktionen sind bis auf eine alle alle!! uralt. Alles sehr teuer. Wir waren im Endeffekt sehr enttäuscht und können den Park nicht empfehlen.


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Ramona Schröter-Szentef, vom 18.07.2022

Was für eine Enttäuschung!!!!!

Wir sind besonders früh mit unseren Enkelinen von Berlin gestartet um den Park in follen Zügen genießen zu können haben auch gleich eine Übernachtung mit gebucht das es für die Mädels (8 & 9 Jahre) unvergesslichen ist. Was uns erwartet hat war mehr als schlimm, nach anstellen von mehr als einer Stunde waren wir endlich dran um eine Tour zu buchen es war 11 Uhr!!!!!!!Da wurde uns mitgeteilt das alle Touren ausgebucht sind. Was ist denn das für eine Unverschämtheit. Hinter uns waren noch sehr sehr viele die auch gewarnt haben. Das kann ja so nicht sein bei den eintrittspreisen !!!!! Auch die Gastronomie läßt sehr zu wünschen übrig das Personal ist lustlos und das Essen ist sehr überteuert. Jedoch bei den Affen war eine sehr nette Dame. Alles in allem sind wir auf der ganzen Linie enttäuscht ????


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Rosamaju, vom 21.09.2020

waren mit Freunden in der Aqua-Safari sind auf Grund eines Fahrfehlers des Bootsführer nass geworden bis auf die Haut, dabei wurden 2 Höhrgeräte und 1 Handy beschädigt. Auf unsere Beschwerde bekammen wir die Labidare Antword " Sorry habe zu spät gebremst.
Das ist eine frechheit sondergleichen.


50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Manfred, vom 22.07.2020

Bewertung Resaurant

Beim Frühstück wurde nicht wie beim Anruf vor der Reservierung uns mitgeteilt wurde ,das Frühstück am Tisch serviert ,sondern in Buffetform. Auf das tragen von Mundschutzmasken der Urlauber wurde seitens des Personals nicht geachtet.
Ebenfalls wurde nicht auf den nötigen Abstand von 1,50 am Buffet geachtet.
Jeder nahm das selbe Vorlagenbesteck in die Hände.
All diese entspricht nicht den Corona Regeln
Bei Mittag und Abendessen war alles perfekt organisiert
Ansonsten war der Aufenthalt und die Unterkunft wunderbar.
Unser Aufenthalt war vom 20-22.07.2020


50% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Kerstin, vom 30.06.2020

Toller Park

Toller,toller Park,trotz Corona nie lange gewartet,alle nett und lustig.Essen war lecker.Preis Leistung top,kann ich nur weiterempfehlen.gerne wieder


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von C. Ehmann, vom 14.09.2019

Nur noch Kommrerz

Durch die Serie „undercover boss“ wurden mein Partner und ich aufmerksam auf den Park, somit hatten wir in 2018 für Ende Oktober ein Abenteuerwochenende gebucht.
Das war eine tolle Erfahrung. Wir waren in einer überschaubaren Gruppe (30-40 Personen) unterwegs. Das Programm bot Fütterung von Kattas und Totenkopfäffchen (Schimpansen waren leider krank), Safari und allerlei Spiele. Überall waren Tierpfleger, denen das Wohl ihrer Schützlinge fühlbar am Herzen lag.
Weil es uns so gut gefallen hat, und gerade die zutraulichen Kattas es uns wirklich angetan haben, haben wir für dieses Jahr erneut das Abenteuerwochenende gebucht. Das begann am 13.09.2019. Hauptmotivation für uns waren die Kattas.
Nach Bezug unserer gemütlichen Safari-Lodge gingen wir um 17.00 Uhr zum Treffen aller Abenteurer. Wir waren eine enorm große Gruppe, 140 Personen.
Nach den üblichen „kennen lern Spielen“ ging es um 17.30 Uhr zum Treffpunkt vor dem neuen Restaurant, wo uns die Tierpfleger für die Affen in Empfang nehmen sollten.
Da wir eine große Gruppe waren, sollten wir zwecks Fütterung geteilt werden, damit es für die Tiere nicht zu viel wird.
Wir haben gewartet und gewartet, um 17.45 Uhr teilte uns unser Tourguide (Nina) mit, sie habe gerade einen Anruf erhalten, der Tierpfleger sei auf dem Weg, sie würde ihm noch 5 Minuten geben.
Um 17.50 Uhr telefonierte sie erneut, und richtete uns aus, es wäre auf jeden Fall jemand zu uns unterwegs, offenbar mit ganz kleinen Schritten.
Um 18.00 Uhr kam eine Pflegerin, mit einem kleinen Eimer Pellets, entschuldigte sich (nach Aufforderung unseres guides) für die Verspätung und meinte, es wäre jetzt schon sehr spät, wir müssten uns beeilen. Von einer Teilung der Gruppe war keine Rede mehr, somit sind wir mit 140 (!) Personen in das Katta-Gehege gegangen, jeder erhielt ca. 10 Pellets, um die Tiere zu füttern.
Die armen Kattas wussten gar nicht, wem sie zuerst ausweichen sollten, denn eine ruhige Fütterung bei so vielen Personen und mit zahlreichen Kleinkindern ist natürlich nicht möglich.
Da wir diesen Massenandrang schrecklich fanden, haben wir das Gehege verlassen und uns aus dem Programm ausgeklinkt.
An der Rezeption wollten wir wissen, wie wir denn trotzdem auf unsere Kosten kommen könnten, und ob es ein Alternativprogramm zu buchen gäbe, z.B. Rangertour.
Dort wurde uns ausgerichtet, wir müssten das am nächsten Tag separat buchen bei dem Häuschen neben den Safari-Bussen.
Der junge Mann an der Rezeption schrieb sich unsere Beschwerde auf und meinte, am nächsten Morgen könnten wir ein Mitglied der Geschäftsleitung sprechen.
Somit gingen wir am Samstag nach dem Frühstück erneut zur Rezeption.
Als wir unser Anliegen erneut vortrugen, diesmal bei einer jungen freundlichen Dame, meinte sie, es käme gleich jemand von der Geschäftsleitung.
Kurze Zeit später kam eine Dame mittleren Alters in die Lobby, stellte sich allerdings nicht vor, und fragte uns in gebrochenem Deutsch vor allen Wartenden, wo denn unser Problem wäre.
Als wir ihr sagten, dass wir gerne einen Ausgleich hätten, für die verpatzte Katta-Fütterung meinte sie nur, eine Fütterung wäre ja nicht versprochen, auf der Agenda stünde nur, Besuch der Kattas.
Daraufhin haben wir gefragt, ob wir als Ausgleich für den gleichen Tag etwas anders (kostenpflichtig) buchen können, da sagte sie nur, es gäbe nichts zu buchen, es wäre schließlich Abenteuerwochenende.
Danach ging sie raus und fuhr davon.
Da wir über diesen Umgang mehr als verärgert und von dem Wochenende sehr enttäuscht waren, sind wir im Anschluss in unsere Lodge gegangen und haben unsere Sachen gepackt.
Beim anschließenden check out wollte die Rezeptionistin von uns eine Unterschrift für den Abbruch, das haben wir allerdings verweigert.
Mal abgesehen davon, dass wir viel Geld für wenig Leistung bezahlt haben, ist es in Ihrem Sinne, dass Ihre Gäste so behandelt werden?
In einem Reklamationsfall sollte zumindest so viel Diskretion gewahrt werden, dass ein Gespräch außerhalb der Öffentlichkeit geführt wird, und Vorstellung der eigenen Person kenne ich noch als Selbstverständlichkeit.

Wir haben nach unserer positiven Erfahrung in 2018 viel Werbung für den Serengetipark gemacht, nach der aktuellen Erfahrung können wir jedem nur abraten.
Offensichtlich geht es nur noch um Kommerz und die Freundlichkeit hört auf, wenn sich Gäste, berechtigt, beschweren. Und, wie schon erwähnt, wir wären bereit gewesen, erneut zu bezahlen, wenn wir denn das Erlebnis, mit den Kattas auf Tuchfühlung zu gehen, hätten haben können.
Uns ist klar, dass Freizeitparks darauf angewiesen sind, in einer begrenzten Zeit genug zu verdienen, um den Rest des Jahres zu überstehen, aber mit so einer Firmenpolitik schafft man sich langfristig keinen guten Ruf und kein Polster. Die Tiere haben auch im Winter Hunger.
Hätten wir nicht den Vergleich zum letzten Jahr gehabt, wären wir vielleicht nicht so enttäuscht gewesen, aber es ist erschreckend, wie sich alles innerhalb eines Jahres verschlechtern kann. So hält oder gewinnt man keine Stammkunden.


83% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Markus, vom 23.04.2019

Tiere in Abgasen

Heute wird viel über Luftqualität diskutiert; im Safaripark kann davon keine Rede sein, ganz im Gegenteil. Wer noch nicht dort war, stellle sich folgendes Szenario vor: Die Tiergehege werden von Autoschlangen (teilweise lange Staus) umfahren und die Tiere müssen in diesen Abgaswolken „leben“. Ich selbst bin mit der romantischen Vorstellung in den Park gefahren, dort so etwas wie eine „Safari“ zu erleben. Diesen Irrtum habe ich sehr schnell bereut und bedauert. Als ich, wieder einmal im Stau stehend, aus dem Auto stieg, stellte ich fest, in welch miserabler Luft die Tiere ausharren müssen, mal abgesehen von dem Lärm, den die Autoschlangen (die Autos stehen dort teilweise Stoßstange an Stoßstange) produzieren. Mein Besuch ist zwar zwei Jahre her, aber noch heute denke ich mit Schrecken zurück an diesem Tag. Wer diesen Park besuchen möchte, sollte sich vorher über diese Punkte Gedanken machen und sich fragen, ob dies so unterstützt werden sollte.


73% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Heinrich und Marion A., vom 06.07.2018

Tolle Zeit im Serengetipark Hodenhagen

Es hat uns so gut gefallen das wir wieder-
kommen werden.
Toll gemacht die Trennung von Freizeitgelände und den Unterkünften.


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Susanne, vom 03.06.2018

Wir waren am 10.5.18 im Park. Dadurch, dass dort kein Feiertag war, wie bei uns in NRW, war es von der Fülle sehr angenehm. Wir waren bei Parköffnung dort und haben die Tour mit dem eigenen PKW gemacht. Die Tiere waren morgens noch nicht ermüdet durch zu viele Besucher und wir haben viel sehen und beobachten können. Die Freilaufgehege sind sehr weitläufig, alle aufmerksam zu durchfahren dauerte schon 2 1/2 Std. Soweit alles super.
Anschließend wollten wir die Safari zu Fuß machen, eine Ausschilderung dorthin zu kommen, gab es aber leider nicht, fast hätten wir aus Versehen das Parkgelände verlassen, ohne wieder rein kommen zu können. Auch im Parkgelände war die Auschilderung eine Katastrohphe, um Toiletten zu finden, mussten wir immer wieder fragen. Der Parkplan war so ungenau, dass sie dort leider nicht verzeichnet sind, wenn man sich den aufs Handy lädt, ist gar nichts mehr zu erkennen. Ebenfalls schwierig eine Auswahl zu treffen, wenn man sich etwas zu essen holen möchte, die Bezeichnungen auf dem Parkplan- so sie denn vohanden sind- sagen nichts darüber aus, was oder auch ob es dort etwas gibt, schade, dass alle nur an dem ersten Kiosk anstehen und Pommes holen, weil das andere, was noch kommt nicht ersichtlich ist. Die Zeiten der Shows findet man nur, wenn man sie an dem Veranstaltungsort lesen geht- aber wer läuft das denn vorher ab? An der Haltestelle der kleinen Bahn, die das Gelände umfährt, gibt es keine Angabe darüber, wann und wie oft diese vorbeikommt. Nachdem wir von 16.05 bis 16.40 erfolglos gewartet haben, sind wir gegangen, natürlich mit dem Ergebnis, sie dann kurz darauf an uns vorbeifahren zu sehen.
Safari Tour mit dem Auto: 5 Sterne, Dschungel Tour zu Fuß: 3 Sterne,
Abenteuer Tour/ Freizeitpark: 1 nur dafür, dass für alle Altersgruppen etwas dabei ist.
Übrigens: die Namen der unterschiedlichen Touren zu identifizieren und den entsprechenden Inhalten zuzuordnen bleibt auch ganz dem Besucher überlassen.


0% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Jessi, vom 21.05.2018

Nie wieder Serengetipark!

Wir waren gestern, am 20.05.2018 und Pfingstsonntag in Hodenhagen im Serengetipark.
Dieser Besuch war wohl der Letzte aus unserer Sicht.
Das es an solch einem Tag mit gutem Wetter voll wird, war ab zu sehen. Allerdings war die "Safari" eine absolute Katastrophe.
Wir haben Eintrittskarten und Busfahrkarten bereits vorher online bestellt und mitgebracht - jedoch wurde unser Plan ganz schnell geändert. Bereits die Anreise war schrecklich, kaum bzw. nicht lesbare Beschilderung. Aufgrund der Menschen-/ Automassen wurde man in eine Richtung gedrängt weil nirgends anders ein Durchkommen möglich war. So kam es, dass wir auf der falschen Spur standen und unsere insgesamt 22 € für die Bussafari hinfällig waren. Wenn schon die Mitarbeiter an den Kassen nicht mehr weiter wissen und keine Infos geben, dann läuft irgendwas falsch. So kam es dann dass wir über 2h mit unserem privaten PKW in der bezahlten Safari unterwegs waren. Hier waren so übertrieben viele Autos, dass man nichtmal im ersten Gang rollen konnte. Es war ein einziges Bremsen und drängeln - von den ganzen Abgasen ganz zu schweigen! Ich finde es unmöglich, dass diesem Ansturm kein Stopp gesetzt wurde. So viele Autos dürfen zu den Bussen nicht in die Safari. Die Tiere waren kaum sichtbar.
Es war einfach unmöglich gestern und somit auch der letzte Besuch. Bei über 3 Stunden Anreise erwartet man tatsächlich etwas mehr.


89% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Gruppe, vom 28.10.2016

Genialer Park für groß und Klein

Wir sind als Gruppe (24 Personen) mit 2 Übernachtungen in den Zelt-Lodges angereist und hatten ein geniales Wochenende. Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmig! Es war ein wunderschönes Abenteuer, unvergesslich. Ein Highlight war die Safari Busfahrt. Rolf unser Busfahrer hat uns vieles über den Park und seine Tiere erzählt und erklärt. Und dies auf eine so humorvolle Art, wir haben Tränen gelacht. Einfach wunderbar. Teilweise fühlt es sich wie auf einer echten Safarifahrt an. All die Tiere so beobachten und teilweise sogar zu berühren. Sehr gutes Konzept! Die Attraktionen im Park sind super. Zu Fuß ist alles erreichbar und für jung und alt alles dabei. Ein jeder kommt auf seine Kosten bzw. Spaß. Die Zelt-Lodges sind sehr komfortabel ausgestattet. Ein großes Lob! Die Fähre zu den Zelt-Lodges ist der Hammer. Super Idee. Empfehlenswert im Zelt-Lodges Areal eine Taschenlampe mitzunehmen. Wir haben uns gefühlt wir VIP. Im Restaurant war für unsere Gruppe extra ein abgesperrter Platz sowohl beim Frühstück wie beim Abendessen. Klasse! Das ganze Team vom Park, super nett und freundlich, immer ein Späßchen parat. Von der Ankunft bis zur Abfahrt hat alles wunderbar geklappt. Vielen lieben Dank an das Serengeti Team für unser wunderschönes Wochenende!


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein

Bewertung von Heike, vom 13.09.2016

Wunderschöner Park

Wir waren für zwei Tage, inklusive einer Übernachtung in einer Masai Mara-Lodge, in dem Park und haben uns rundum wohlgefühlt. Die negativen Bewertungen sind absolut nicht nachvollziehbar und teilweise völlig aus der Luft gegriffen. Der liebevoll angelegte Park ist für jedes Alter geeignet. Sehr viele tolle Attraktionen, die im Eintrittspreis inkludiert sind. Die Gastronomie ist in Ordnung und preislich im Rahmen. Wunderschöne Tiere, die man teilweise hautnah erleben darf. Unsererseits gibt es nichts zu meckern. Wir hatten zwei tolle Tage und werden sicherlich wiederkommen.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Anne Lietz, vom 21.08.2016

Gerne mal wieder

Wir waren zum 1., aber nicht zum letzten Mal da. Anreise und Empfang: super, keine 5 Minuten vor der Kasse gewartet, Internet-Gutschein vorher ausgedruckt und damit mal eben 30 Euro Eintritt gespart :-) Alles in allem günstiger, als andere Freizeitparks, die "nur" Fahrgeschäfte anbieten.
Der Tierpark: am Anfang mit den Giraffen, die neugierig ins Auto schauen, sehr aufregend für die Kids, dann wird es etwas langweiliger mit "nur" Antilopen, Straussen usw. in den verschiedenen Länderzonen, bis man zu den Löwen und Tigern kommt, die frei in ihrem Teil des Parks herumlaufen. Irre!! Ob die Haltung der Tiere überall optimal ist, lass ich mal offen... Leider gibt es auch nur 1 Toilettenstopp und außer Softeis nichts zu Essen/Trinken im Park zu kaufen.
Nach ca. 1 Stunde waren wir durch den Park durch und sehr überrascht, dass der große Freizeitpark im Preis mit inbegriffen ist. Wir sind hineingegangen und hatten viel Spaß! Der Park ist zwar schon in die Jahre gekommen, aber trotzdem hat er viel Charme, denn für uns muss es nicht immer nur höher, besser, weiter sein, manchmal ist "klein" ja auch sehr nett. Für die ganz kleinen Kids gibt es einen extra Abschnitt mit kleinkindgerechten Fahrgeschäften, Spielplatz usw. Wir waren erst gegen 14.00 h im Park und haben leider nicht alle Attraktionen geschafft. Gefallen hat uns auch die Fahrt mit den Speedbooten in der Aquasafari, allerdings darf man keine Angst vor dem grün-brackigen Wasser haben, das spritzt einem alle Nase lang ins Gesicht... Mal sehen, wie es uns morgen geht.... Wir hatten wohl Glück, dass wir "nur" 45 Minuten anstehen mussten - für mich ist das jedoch absolutes Maximum. Schade, dass es nicht wie in anderen Freizeitparks Hinweise gibt, wie lange man ab wo ungefähr ansteht. Die Sanitäreinrichtungen waren alle sehr sauber, die Gastronomie hat uns absolut nicht angesprochen ( zu viel Fett, zu viel Fritteuse und zu viel Zucker), daher können wir dazu nix sagen. Nur so viel: statt normalem Eis gibt es hier an jeder Ecke nur Softeis! Außerdem ist uns aufgefallen, dass das Publikum im Park sehr international war, wir haben viele ausländische Kennzeichen gesehen und im Park waren viele Sprachen zu hören. Der Serengetipark scheint also in ausländischen Reiseführern sehr gelobt zu werden!
Wir kommen bestimmt wieder, werden uns jedoch mehr "Picknick" einpacken und schon früher am Tag kommen, denn ein Nachmittag reicht nicht aus, um alles zu sehen.


0% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Susanne, vom 22.05.2016

ein gelungener Tag

wir waren gestern im Serengeti Park Hodenhagen und sind vollauf begeistert...
Preis-Leistungs-Verhältnis absolut in Ordnung!!
die Freundlichkeit der Mitarbeitr
sucht ihresgleichen.
ich habe mich allerdings darüber geärgert, dass in vielen Bewertungen steht, das Essen und Getränke dort zu teuer sind, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
da ist bei uns im Ort jeder straßenimbiss teurer!
für uns war es ein gelungener Tag in einem Park, der wirklich alles dafür tut, dass der Besucher am Ende zufrieden nach Hause fährt.
wir kommen gerne wieder


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Peter, vom 06.05.2016

Ich bin zufrieden.

Als erstes möchte ich mal sämtliche hier aufs Korn nehmen. Eigentlich müsste dieses Portal hier negativnewertungen.de heißen. Ich habe so viel schlechtes gesehen dass ich eigentlich schon mit den schlimmsten Vermutungen dorthin gefahren bin. Aber ich überzeuge mich ebend immer auch gern selbst. Ich fange gleich mit der Bus Tour an. Die Busse sind zwar tatsächlich noch aus meiner Kindheit ( ausrangiert der BVG Busse ) und verfügen soweit ich das einschätzen kann wohl über keine Klimaanlage. Aber das war es auch schon. Ich fand das Tempo mit dem die Busse durch den Park fahren vollkommen in Ordnung. Vielleicht nicht lupenrein sauber aber absolut ok. Wer in einem Safaripark geht sollte da nicht so empfindlich sein. Ansonsten geht man lieber in einem fünf Sterne Luxus Hotel. Die Aussage über den schlechten Würstchen kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich bin selbst Restauranttester und würde hier mal glatt eine 2 vergeben. Eine eins nur deshalb nicht weil nicht alles 100-prozentig hygienisch abgelaufen ist. Aber davon stirbt niemand oder wird krank. Es sind einfach Kleinigkeiten die einem Restauranttester ebend auffallen aber die nicht weiter gefährlich sind. Aus der Sicht der Tiere ist das natürlich alles nicht ganz so toll. Viele Einflüsse die es in freier Natur so ja nicht gibt. (Die vielen Autos das viele Publikum). Aber in jedem Tierpark den ich bisher gesehen habe leben die Tiere schlechter als hier. Die Acqua Safari habe ich auch mitgemacht. Und merkwürdig obwohl es tatsächlich etwas genießet hat wurde die Attraktion nicht geschlossen. Ich habe diesbezüglich einfach mal nachgefragt. Die Attraktion wird tatsächlich bei Regen geschlossen. Aber nicht wegen ein paar Tropfen. Das einzigste was mir nicht gefallen hat ist der Vergnügungspark da mittendrin. Der ist einfach sehr laut und hat in einem Tierpark nichts zu suchen. Ich fahre auch gerne in den Heidepark. Mir machen also Vergnügungsparks nichts aus. Aber Tierpark und Vergnügungspark in einem das geht nicht. Und deshalb auch der Abzug bei meiner Bewertung. Ansonsten kann ich diesen Ort wirklich empfehlen. Und ja ich werde sicherlich mal wiederkommen.


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von S. Arras, vom 29.04.2016

Wir waren Ende April 2016 mit dem Wohnmobil im Park.In 10 Minuten ist man zu Fuß im Park und zur Not gibt es einen Shutlebus. Die Preise sind sehr fair. Ich kenne keinen Freizeit Park wo ich für 30 € Aktion und wilde Tiere bekomme. Uns hat es sehr gut gefallen. OK manche Gehege wirken wirklich klein, aber ehrlich, welche Katze braucht viel Platz wenn sie gefüttert wird. Genauso mit den Huftieren, die brauchen nicht viel Weidefläche und auf der Flucht sind sie auch nicht. Meine Katzen Zuhause laufen auch nur zum Fressnapf und wieder zum Schlafplatz, ab und zu geht es mal für ein paar Minuten raus.Erst Nachdenken und dann meckern, aber dann auch an der richtigen Stelle. Ich bin sicher, dass berechtigte Kritik gerne angenommen wird und man auch bestrebt sein wird Mißstände zu ändern.
Natürlich findet man Fehler wenn man sucht, die meisten von den Besuchern verursacht, aber ich suche nicht und es gab wirklich nichts was so schlimm gewesen wäre, dass es einem ins Auge springt.


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von caro, vom 28.04.2016

Wir fahren mehrmals im Jahr hin und sind immer wieder begeistert! Es ist jedes Mal aufs Neue ein riesen Abenteuer.
super Kombination mit Freizeitpark und Tierpark!
Einzig die Gastronomie müsste nochmal überdacht werden, ist alles nicht so lecker oder am nachmittag schon alle...


Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | > | 10 Seiten >>