OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Zoo Dortmund



72 / 1434

Auswärtige Besucher von Dortmund mögen etwas überrascht sein, in der mit Park- und Grünflächen ohnehin reich ausgestatteten Westfalenmetropole mit dem Zoo Dortmund auch einen Zoologischen Garten von Format anzutreffen. Der 1953 eröffnete Zoo Dortmund gründet seine Geschichte auf der traditionellen Tierliebe der Revierbewohner, für die hier im industriellen Ballungsraum ein berechtigter Anspruch auf ein starkes Stück Natur verwirklicht wurde. Der Zoo Dortmund ist mittlerweile als Ausflugsziel für die Einwohner der Stadt und der umliegenden Gemeinden fast nicht mehr wegzudenken.




Adresse
Zoo Dortmund
Mergelteichstraße 80
44225 Dortmund
Deutschland
» Zur Webseite des Ziels

Der 1953 auf dem Grubenfeld der ehemaligen Zeche Glückaufsegen eröffnete Tierpark beherbergt heute rund 1.500 Tiere aus etwa 230 Arten. Schwerpunkte sind dabei vor allem die Haltung und Zucht südamerikanischer Tierarten, insbesondere des Ameisenbären, den man im Zoo Dortmund im "Tamandua-Haus" zu sehen bekommt. Seit 1976 haben hier im Tierpark bereits über 60 Exemplare mit der charakteristischen langen Röhrenschnauze das Licht der Welt erblickt und zieren zudem das Wappen des Zoos. Nicht von ungefähr gilt die Revier-Stadt Dortmund daher als "Welthauptstadt der Ameisenbären"

Tierisch gut


Zu den weiteren Highlights des Zoos gehört das Regenwaldhaus "Rumah Hutan", das 2004 errichtet wurde und unter anderem Schabrackentapire mit Sumatra-Orang-Utans erfolgreich vergesellschaftet. Im "Amazonas-Haus" wurde eine eindrucksvolle südamerikanische Urwaldlandschaft nachgebildet, die die Heimat von Zwergseidenäffchen und Pfeilgiftfröschen, aber auch Leguanen sowie exotischer Vögel ist. Nicht minder lohnen sich ein Abstecher ins "Otter-Haus", in dem die seltenen Riesenotter ein Zuhause gefunden haben, oder ein Besuch des 2006 eröffneten "Nashornhauses". Des Weiteren finden sich auf dem weitläufigen Areal eine Vielzahl an teils seltenen Tierarten, darunter auch Ozelote sowie Oncillas. Sehenswert sind natürlich auch die Großkatzen, allen voran die Bewohner der großzügigen "Leoparden-Anlage".

Informatives über Skippy und Co.


Doch man beschränkt sich im Zoo Dortmund nicht darauf, die Tiere nur zu präsentieren, sondern man möchte den Besuchern anhand von sogenannten "Erlebnis-Stationen" auch informatives Wissen vermitteln. Wer wollte nicht schon immer erfahren, wie weit ein Känguru springen kann? Ein toller Spaß für Groß und Klein! Ein "Streichelzoo" mit angrenzendem Bauernhaus lässt insbesondere Kinderherzen höher schlagen. Zusätzlich bietet der zentral gelegene große "Abenteuerspielplatz" grenzenlosen Tobespaß.

Der Zoo Dortmund bietet mit seiner idyllischen und weitläufigen Parklandschaft und dem alten Baumbestand auch an Sommertagen ein entspanntes und reizvolles Tierpark-Erlebnis für die ganze Familie. Eine Vielzahl moderner Tierhäuser sowie seltene Arten tragen hier dazu bei, dass man die Revier-Konkurrenz aus Duisburg keinesfalls zu fürchten braucht.

Alle Rechte am Text: parkscout.de

Passende Artikel zum Ziel


Achterbahnen: Wer hat die meisten? Zwar gilt nach wie vor das geflügelte Wort „Trau  ... weiterlesen
Die Geschichte der Erlebnisbäder,  ... Heutige Erlebnisbäder gleichen oft schon Freitzeitparks  ... weiterlesen




Weitere Parks in der Nähe


Westfalenpark Dortmund
Distanz: 2,1km
zum Ziel
Westfalenbad Hagen Erlebnisbäder
Distanz: 11km
zum Ziel
Botanischer Garten Bochum
Distanz: 18km
zum Ziel
Freizeitanlage Start und Ziel Erlebniscenter
Distanz: 19km
zum Ziel