Partner von Marco Polo



Home > Magazin > Vester vs. Herre - Die Abrechnung



Freitag, den 01.12.2006 | Dieser Beitrag ist in den Rubriken Freizeitparks und Kolumnen zu finden.

Achtung, alter Parkscout-Artikel

Vester vs. Herre - Die Abrechnung





Es war ein gleichermaßen interessantes wie aufschlußreiches Experiment, das wir mit unserer neuen Kolumne "Vester vs. Herre" 16 Wochen lang durchgeführt haben.
Natürlich stand dabei klar der Spaß für alle Beteiligten und die Leser im Vordergrund. Auf der anderen Seite wollten wir aber auch einmal wissen, wie objektiv sich wirklich Attraktionen in Freizeitparks bewerten lassen – schließlich tun Profis und Fans ja gerne mal so, als ob es unumstößliche Faktoren zur Messung der Qualität bei zum Beispiel Achterbahnen gäbe. Wer bestimmte Rides gut oder schlecht findet, wird in den Augen so mancher selbsternannter Experten ja gerne mal als jemand abgestempelt, der keine Ahnung hat. Umso erstaunlicher, daß nicht nur Tim und Mike bei einigen Attraktionen alles andere als einer Meinung waren: Die Bewertungen der Leser fielen auch nicht gerade eindeutig aus. Die größte Lücke bei den Leserzustimmungen fand man bei den Bewertungen zu "Pirates 4D" und betrug gerade mal 28 Prozentpunkte.

Bei Disney's Honey I Shrunk the Audience fand man nur noch eine Abweichung von gerade mal zwei Prozent für die extremen Pro- und Contra-Statements von Tim und Mike. Mikes positive Beurteilung des bei vielen Achterbahnfans eher gemiedenen Woodies "Bandit" im Movie Park Germany erhielt eine Zustimmungsrate von 67 Prozent, während Tim, der hier sicher stärker "fanorientiert" geurteilt hat, nur auf 59 Prozent kam. Kann man all diesen Zahlen entnehmen, daß der normale Tagesbesucher, von denen sicherlich auch viele an den Meinungsumfragen teilgenommen haben, keine Ahnung von Achterbahnen & Co. hat? Wohl kaum! Vielmehr scheint es eben doch so zu sein, daß die Geschmäcker eben wie immer und überall im Leben höchst unterschiedlich sind und die Meinungen von Freizeitpark-Experten eben nicht unbedingt die allgemeine Meinung über Attraktionen widerspiegeln. Hören Sie also nicht darauf, wenn Ihnen jemand sagt, daß diese oder jene Achterbahn schlecht ist – probieren Sie es einfach selbst aus und machen Sie sich Ihr eigenes Bild – die Wahrscheinlichkeit, daß Ihr Urteil völlig anders ausfallen wird, ist nicht so gering wie Sie vielleicht denken mögen...

Für alle Statistik-Freunde sei noch angemerkt, daß mit dem heutigen Tage (30.11.2006) folgendes Endergebnis bei den Kolumnen zu verzeichnen ist: Bei den Zustimmungsergebnissen geht der Sieg mit einem 9:7 an Mike, obwohl es wirklich manchmal denkbar knapp war. Dies wird vor allem deutlich, wenn man die jeweiligen Prozentpunkte für die einzelnen Attraktionen addiert: Insgesamt kommt Mike auf 1027 Zustimmungsprozente und Tim auf 1001, was dann schon fast als patt bewertet werden könnte.

Eigentlich sollte nach nun rund vier Monaten eigentlich Schluß mit "Vester vs. Herre" sein, da den Kolumnisten langsam die Attraktionen ausgehen, bei denen sie komplett anderer Meinung sind. Allerdings haben uns dermaßen viele Emails erreicht, die für eine Weiterführung plädieren, daß wir uns entschlossen haben, das Format in etwas abgewandelter Form fortzusetzen – dafür mit noch mehr Interaktivität. Lassen Sie sich einfach überraschen...



Bitte beachten
Die Texte der Kolumnen-Autoren sind deren persönliche Meinung und decken sich nicht zwangsläufig mit der Meinung der Redaktion Parkscout.

Autoreninfo Mike Vester

Mike Vester, 51, beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend mit dem Thema Freizeitparks / Kirmes und gehört heute zu den wichtigsten Autoren der Parkscout-Fachredaktion. Sein Hang zu Polemik und Übertreibungen ist zwar legendär, aber wer genau hinhört, merkt schnell, daß er mit seinem Motto "zeitlos, stillos, geschmacklos" zwischen den Zeilen immer genau den Punkt trifft. Der frühere Kleinkunst-Texter ist überzeugter Fan von allem, was mit dem Thema "Disney" zu tun hat und läßt dies auf seine liebenswert schrullige Art auch sicherlich öfter in seine Kolumne einfließen. In diesem Sinne also: Immer vester druff...


Autoreninfo Tim Herre

Tim Herre, 40, ist seit der Grundschulzeit absoluter Park- und Kirmesfan und in der deutschen Szene seit vielen Jahren eine feste Größe. In einschlägigen Freizeitpark-Foren ist Tim unter dem Pseudonym "The Knowledge" aktiv - und ebenso geliebt wie gehasst, geschätzt für sein Wissen und gefürchtet für seine spitze Feder. Dies wird noch zusätzlich durch die Tatsache aufgeladen, dass er nur selten gewillt scheint, ein Blatt vor den Mund zu nehmen. International bekannt ist er durch seine Tätigkeit als freier Autor des Fachmagazins "Kirmes & Park Revue" und als Buchautor für die parkscout Freizeitführer "Freizeitparks in Europa". Im täglichen Leben ist der deutsche Repräsentant des "European Coaster Club" Texter und Konzepter bei einer großen Düsseldorfer Agentur.



© Parkscout



KOMMENTARE     Eigenen Kommentar verfassen

Noch kein Kommentar abgegeben!


Hier eigenen Kommentar verfassen


Name (wird angezeigt)


E-Mail (wird nicht angezeigt, optional)


Webseite (wird angezeigt, optional)
Ihr Kommentar


Bitte den Text in der Grafik eingeben
(zwei Worte mit Leerzeichen)





Diesen Artikel
empfehlen