OK

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos


Pullman City:
Leser-Bewertungen



Gesamtwertung

# 75 Bewertungen für dieses Ziel
# 5 Sterne: 26
# 4 Sterne: 6
# 3 Sterne: 7
# 2 Sterne: 18
# 1 Stern: 18


Bewertung von Mareike, vom 24.10.2017

Trauriges LineDance Event

Wir reisten als Tanzgruppe aus Leipzig extra für das LineDance Event am Wochenende 20. - 22.10.2017 an. Dieser Ausflug war 10 Monate im Voraus geplant, weil wir von Pullman City im Harz wussten, es muss lange im Voraus geplant werden.

Doch was wir dort feststellen mussten, machte uns traurig und ärgerte uns auch sehr. Freitag Abend fand nichts anderes als Poker-Turniere statt. Okay ... Dann verbringen wir den Abend halt in unseren Häusern neben an und haben da ein wenig Spaß. Samstag 13-17 Uhr fand der Workshop mit Robert Hahn statt. Dies war wirklich super und gut organisiert. Wer Pullman City in Hasselfelde kennt, der weiß das abends eine große LineDance Party steigt, bei der alle Tänzer ihre neuerlernten Tänze nochmals festigen können und allgemein sehr sehr viel getanzt wird.
... Anders in Pullman City in Eging. 18 Uhr wurde die Tanzfläche in der Dance Hall minimiert ... Eine Tanzgruppe von 15 Leuten hätte max darauf Tanzen können. Wir erkundigten uns also, wann die LineDance Party stattfindet und ob die Tanzfläche später nochmal größer gemacht wird, damit alle LineDance Gruppen Platz haben. Die Aussage war, dass seit langem mal wieder so viele (weniger als die Hälfte an Gruppen, die man in Hasselfelde sieht) hier sind und daher ging man nicht davon aus und es findet auch nichts statt, außer der Live Musik und dem Poker-Turnier Runde 2.

Es ist natürlich sehr ärgerlich, wenn man extra aus Leipzig angereist kommt, knapp 5h Fahrzeit für jede Strecke hat und dann nichts stattfindet.

Also an alle LineDancer, wenn ihr nicht unmittelbar in der Nähe wohnt, dann spart euch lieber den Weg und reist lieber nach Hasselfelde. Hier wird das LineDance noch groß geschrieben und den zahlreichen Gruppen auch etwas geboten.

Auch die American History Show war leider enttäuschend. Wer diese auch aus Hasselfelde kennt, sollte einen großen Bogen um diese machen. Es lohnt sich weiß Gott nicht, sich da knapp 1h hinzustellen.

Wir sind wirklich traurig und enttäuscht. Wir sind davon ausgegangen, da es sich hier um Pullman City 1 handelt, dass man hier noch mehr geboten bekommt, als in Hasselfelde ... Doch dem ist definitiv nicht so.

Schade um das Wochenende ...


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Edmund Gerstl, vom 2015 oder früher

Aktivitäten am 30.08.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
Gerne besuchen wir mit Freunden aber auch mit unseren Enkelkindern die Westernstadt. So auch ma 30.August.
Soweit wir feststellen konnten ist das Angebot in Ordnung.
Bis auf ein Detail.
Das ist die Moderatorin, die an diesem Tag in der Reithalle und bei der Hystory-Schau moderiert hat.
Fachlich war sicher alles einwandfrei.
Aber die Stimme der Dame über Lautsprecher. Eine Zumutung für die Ohren. Nicht nur wir , sondern auch anders Gäste haben nicht nur kaum etwas verstanden, sondern waren sichtlich und hörbar verärgert. Es ist sicher schade, dass dadurch der Nachmittag beinahe zu einem Negativerlebnis geworden ist.
Die Dame ist eindeutig zu laut.
Die Dame wechselt innerhalb von einem Satz mehrmals die Stimmlage bis zum Überschlagen.
Bitte prüfen Sie das. Es ist schade dass es so ist.
MfG
Edmund Gerstl


100% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Andy, vom 27.09.2020

Frechheit

Wir haben uns für einen Junggesellenabschied mit 15 Personen angemeldet, Zusage wurde erteilt. Habe am besagten Tag nochmals Rücksprache gehalten, wegen der aktuellen Situation, da wurde mir wieder zugesagt, kein Problem, dass wir kommen.
Wir haben uns einen Bus gemietet, und sind die 50 Kilometer angereist.
Am Eingang wurde uns von der Security mitgeteilt, dass keine Junggesellenabschiede geduldet sind.
Wir haben dann den Vorschlag gemacht, unsere T-Shirt auszuziehen und bei ihnen abzugeben, dass wir wenigstens was zu essen bekommen, da wir sehr hungrig waren. Auch das wurde uns verwehrt.
Sind immer gerne hingefahren zu den Events, aber nie wieder.
Bodenlose Frechheit. Pullman city sieht uns nie wieder und werde es bestimmt nicht mehr weiterempfehlen


80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Mike, vom 21.06.2020

Unverschämt

Zimmer zweckmäßig, Hütte wirklich nett gemacht. Gutes Western-Abiente. Das unfreundliche Personals zerstört leider alles. Kaution (100€) wurde aufgrund 6 zurückgelassener leerer Getränkeflaschen einbehalten. Es wurde nichts verschüttet oder beschädigt! Auf Nachfrage wurde mit Platzverweis und Besitzstörungsklage gedroht! Sehr unfreundliches Personal, die nichts von Kundenbindundung verstehen! Macht leider den kompletten Ausflug zu nichte! Nicht zu empfehlen!


80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Joe, vom 16.12.2019

Pullman City, kein Besuch wert

Pullman City Team !

Wir hatten eine Übernachtung für 5 Personen 3 Wochen vorher im Tipi gebucht (alles andere belegt). Wir fuhren getrennt mit 2 Autos. Der Parkplatz neben dem Eingang belegt, wir werden zum ca. 500´m entfernten Parkplatz verwiesen. Vor dem Eingang keine Möglichkeit die Tasche auszuladen oder zu deponieren. Für den Wiesenparkplatz im "Dreck" wurde 6,50 abkassiert. Eintritt gleich noch mal 10,- pro Person, für was eigentlich ? Dann wird man von der unhöflichen u unqualifizierenden Office Frau (Anmeldung für Quartier) alles andere als Willkommen geheißen. Dann kommt der EINE "Sheriff in schwarz" dazu. An Arroganz nicht zu überbieten, einer von denen, die glauben, mit einem Gürtel u Pfefferspray mit den Leuten (Kunden) reden zu können wie er möchte. Am Gelände habe ich ihm zugeschaut, da ist er an den falschen Besucher geraten, der sich seine Art u Weise nicht gefallen hat lassen. Und was macht der Pullman City Sheriff ? Er zuckt den Pfefferspray und greift den Besucher am Oberkörper an !!!!
Völlig überzogen bzw Kompetenzüberschreitung.
Zum Tipi: Bei der Bestellung sagte man uns, das sanitäre Anlagen ganz in der Nähe seien. Ich dachte da schon ein bisschen an Waschraum, zumindest zum Zähne putzen und Gesicht waschen. Fehlanzeige: Nur das allgemein zugängliche WC in der City, wo man ein schönes Stück zu gehen hat !!! Das Tipi selbst viel zu kalt, das bisschen Heizstrahler und ich hatte einen wirklich guten Schlafsack mit, kein Regal, nur ein paar Kleiderhaken.
Das positive war, im Bison Lokal war gute Live Musik, sehr gutes Essen und "unser" Kellner war freundlich. Trotzdem sind im Lokal zu viele Tische, eine Zumutung für das Personal, die durchgehenden und sitzenden Gäste.
Fazit: 1x Pullman City reicht vollkommen.


80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von SonnenAnna, vom 21.08.2018

Als Tagesausflug absolut ungeeignet

Wir haben uns vorab im Netz u. a. nach den Öffnungszeiten umgesehen. Hier war ab 10.00 Uhr geöffnet. Lt. Beschilderung vor Ort Eröffnung bereits um 9.00 Uhr.
Die Eintrittspreise sind stattlich!
Wir waren genau 55 Min. im der "Westernstadt" und ich kann mir absolut nicht vorstellen, hier einen ganzen Tag zu verbringen. Das Highlight ist praktisch "Winnetou".
Wie viele andere Gäste so haben auch wir empfunden: Essen, Getränke, Eis und Souvenirs macht den Geldbeutel nochmals locker. Kaum Sitz- und Rastmöglichkeiten außerhalb von Salons. Wir waren enttäuscht.


80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Hans von Sachs, vom 15.11.2017

Bin nicht zufrieden

Wie waren zu 8 aber überall wird man abgezockt. Bier aus der Flasche für 4,10 Euro. Dafür bekommt man eine plörre, die seinesgleichen sucht, *schütteln*

Wir werden nicht mehr kommen


86% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Jens, vom 2015 oder früher

Wir besuchten am 11.08.2011 Pullmancity 2Erw.+1Kind 9J Eintrittspreis 29€.
Wir dachten das dem Preis entsprechend auch was besonderes geboten wird,aber das war eine fehleinschätzung.
Alle 4 Stunden eine Vorführung, und fürs Ponyreiten 15min 4€ finde ich überzogen.
Zudem waren übermäßig viele Gaststätten vorhanden.
Über Lautsprecher wurde man aufgefordert Esst-Trinkt und reitet Pony. Die Blockhütten die im Wald standen waren auch schon sehr
runtergekommen.Ab dieses Geschäftsmodell was dort berieben wird
von Erfolg gekrönt sein wird, bleibt abzuwarten.


92% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Burschi, vom 2015 oder früher

Wir dachten, nach der Insolvenz würde investiert, aber statdessen wurden erst einmal die Preise erhöht. Unter der Woche ist gar nichts los, die Authentiker sind alle scheinbar ausgezogen. Fast alles kostet etwas. Da ist die nächste Pleite schon vorhersehbar.


89% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Hanesco L., vom 05.09.2015

Eintritt verweigert wegen unauthentischem Hut

Das war schon unverschämt und unverständlich, was uns am Donnerstag, den 3.9.am Eingang von Pullman City passiert ist.
Mein Sohn, hatte sich anlässlich seines 13. Geburtstages den Besuch dort gewünscht und hatte sich dem Anlass entsprechend angekleidet
Dazu gehörte auch ein übergroßer Cowboyhut (siehe Foto)

Leider wurde uns der Eintritt verwehrt, weil meines Sohnes Verkleidung, anscheinend nicht zum authentischen Anspruch des Parks passen würde.
Da standen wir, 4 zahlende Kunden, die man doch tatsächlich vor die Wahl stellt, den Hut wieder zurück zum Auto zu bringen, oder auf den Eintritt zu verzichten.
Schlimm war auch der Ton des "Türstehers". Anstatt uns freundlich auf etwas hinzuweisen, was wir nicht wissen konnten, denn auf der homepage ist über eine derartige Restriktion nichts zu finden, gab es nur einsilbige Befehle: "Nicht mit dem Hut!", darauf ich: "Was bedeutet das?" Der Türsteher: Mit dem Hut kein Eintritt", usw..
Das war völlig unangemessen, und für uns alle, aber insbesondere für meinen Sohn war das beschämend und eine große Enttäuschung.

Natürlich verzichteten wir unter diesen Umständen auf Pullman City, und werden auch nie mehr wieder kommen.


85% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von basti&co, vom 2015 oder früher

Als wir an der Kasse 29 Euro für uns drei bezahlten, dachten wir, dass uns einiges dafür geboten wird. Aber drinnen mussten wir dann für fast alles extra bezahlen (Bogenschießen, Goldwäsche, Ponyreiten). Kostenlos war eine ganz nette Zaubershow, Indianertänze und eine Fahrt mit einer Minieisenbahn, die nur im Kreis fährt. Im Authentikbereich war (an einem Wochentag in den Ferien) fast keiner da und die Häuser waren alle ziemlich heruntergekommen. Alles in allem sehr enttäuschend.


83% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Janine, vom 2015 oder früher

Überteuert und Unfreundlich

Leider wird Pullman City immer teurer und die Mitarbeiter immer unfreundlicher. Das ist sehr Schade wir waren immer gerne in der Stadt sowie auch im Ferienpark aber dieses Jahr wurden wir 2* enttäuscht. 3 Tage nur kaltes Wasser und keine Heizung und dann noch von Mitarbeitern sehr unfreundlich angesprochen worden.
Das war`s für diesen Preis den man zahlen muss ist das eine große Sauerei.
Und die Preise werden 2014 schon wieder drastisch erhöht.


82% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Sandra, vom 03.08.2016

Enttäuschung auf der ganzen Linie

Wir waren am 2.08.2016 als Familie (mit 3 Kindern) dort. Noch nicht ganz angekommen wird man auf dem Parkplatz schon abgezockt, 3 Euro für was? Am Einlass selbst gab es nicht mal einen Parkplan, der Eintritt war ok bis dahin!!
Man muss für alle Attraktionen extra bezahlen, was bei drei Kinder schnell mal 15,-(pro Attraktion) sind. Am meisten hatten sich die Jungs auf das Goldwaschen gefreut, nach 40 min im Wasser waren es pro Tüte gerade mal 6 Steine im Durchmesser 7mm, echt traurig. Dann hat uns auch die Aktion auf der Straße selbst gefehlt, da war nichts, nur Essen und Shoppen aneinander. Es gibt dort eigentlich nicht wirklich Attraktionen für Kinder ausser Pony reiten und Gold waschen das wars dann leider auch schon. Für die Kinder war der Tag leider nur langweilig und für uns nur teuer und eine Lehre diesen Park nicht wieder zu besuchen. Für echte Westernfans bestimmt sehenswert, für alle anderen ist das allerdings nicht zu empfehlen.


80% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Fam.Schwind, vom 2015 oder früher

Mehr erhofft !

Wir hatten uns wirklich mehr erhofft. Viele Besucher mit denen wir uns unterhalten haben waren genauso entäuscht wie wir. Wenn eine große Westernshow angekündigt wird,dann glaubt man ja das die Show wirklich groß ist, aber statt groß fand die show auf einer Fläche von ca.80m²statt.
Wobei nur die etwas sehen konnten die in den vordersten Reihen standen, oder eine der wenigen Restauranttischen im ersten Stock saßen.Alles andere überzeugend denn wenn im Prospekt von unzähligen Attraktionen und Zitat: "Neuheiten in 2012 sind der Niederseilgarten", die Rede ist erwartet jeder das der Niederseilgarten auch existiert.

Fazit entäuschend


85% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von süszuckersusi, vom 2015 oder früher

Muß man nicht haben

Wir sind durch zufall vorbei gekommen. Um 15.50 Uhr wurden uns noch 26 Euro Eintritt abverlangt (natürlich noch dazu parkgebühr). Al swir dann im Park waren, wurden bereits 3 Restaurants geschlossen und ein Landen mit T-Shirts wollte um 16.00 Uhr keine T-Shirts mehr bedrucken. Es war Sonntag und so richtig tote Hose. Wir werden auf keinen Fall mehr dort vorbeischaun - totale Abzocke - Und soetwas muß man nicht haben


84% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Justii, vom 2015 oder früher

Nachtrag zur Bewertung aus 2010

Nachdem wir früher gern in Pullman City waren, stellte sich unser gestriger Besuch in Pullman City als Wechselbad der Gefühle heraus.

Normaler Weise ist wochentags ab 17 Uhr zwar kostenfreier Eintritt möglich, es ist dann aber auch absolut tote Hose. Ist also kaum mehr empfehlenswert.

Nun sind in dieser Woche aber die "Tage der Indianer", so dass es auch nach 17 Uhr noch etwas zu sehen gibt: Echte 'Native Americans' (Indianer) aus Nordamerika und Kanada, und damit Wissenswertes aus erster Hand, ein wenig Show & Unterhaltung (gestern Live-Band) und ein leckeres Abendessen. Ein schöner, aber trotz kostenlosem Eintritt nicht unbedingt billiger Abend für uns 3 Erwachsene und die Kids: Franziska, Nadja, Maximilian und Nico (nur Pascal hat uns gefehlt). Immerhin hat man uns und den Kindern insgesamt, auch ohne Eintritt, nur mit Essen, Getränken und viel Schnick-Schnack immerhin mehr als 150€ aus den Taschen gelockt.

Rund um die Mainstreet wurde in den letzten Monaten einiges gestrichen und neu aufgebaut, was zunächst einen guten Eindruck macht. Wagt man sich allerdings weiter vor, dann hat man als erstes den Eindruck, als wären nicht mehr ganz so viele Tiere vorhanden, wie früher. Kommt man dann in den History-Bereich "Wilder Westen", dann traut man seinen Augen kaum. Früher waren alle Hütten & Zelte belebt/bewohnt und es herrschte reges Treiben dort. Cowboys und Ihre Ladies, Indianer, Squaws und Wild-West-Nachwuchs verbrachten ihre Freizeit und Ferien dort.

Heute ist der Bereich fast ausgestorben. Die meisten der alten PC- und WW-Fans haben ihre Behausung aufgegeben und nur wenige halten die Stellung. Die freundschaftlichen Bande zwischen den Bewohnern wurden gewaltsam zerschnitten. Viele Hütten rotten vor sich hin. Das Ansiedeln neuer Bewohner läuft offensichtlich schleppend. Ist aber auch kein Wunder, wenn man sieht, dass neue Hütten nicht mehr aus echtem Holz und Baumstämmen gezimmert werden, sondern aus Holzplatten (pressgeklebte Holzabfälle) quasi in billigster Fertigbauweise erstellt werden (siehe Fotos) und sicher nicht nur ein Zelt aus PVC-Folie vorhanden ist. Authentizität, Feingefühl für die Historie, Wild-West-Romantik ...? Keine Spur mehr. Ein Trauerspiel :-/

Wenn ich mir überlege, dass wir für diesen Mangel an Geschmack und Authentizität tagsüber (von 10 bis 17 Uhr) insgesamt auch noch satte 56€ Eintritt hätten bezahlen müssen, dann empfinde ich das als Abzocke der übelsten Art. Zumal die Shows auch nur bedingt hochwertig sind (wie wir aus Erfahrung wissen). Als Eintritt zahlende Tagesbesucher wären wir so insgesamt deutlich über 200€ los gewesen. Wahnsinn!

Mit den Übernachtungsgästen und PC-Urlaubern treibt man es aber noch bunter: Zum Beispiel erfährt der geneigte Buchungsgast (Hotel, Blockhütten, Fort usw.) nur im Kleingedruckten (AGB), dass er alkoholische Getränke nur genießen darf, wenn er diese teuer direkt in Pullman City ersteht (mitgebrachte alkoholische Getränke werden abgenommen). Einige erzählen sogar davon (unbestätigt), dass auch Brennholz für die Lagerfeuer nicht mehr mitgebracht, sondern teuer in Pullman City gekauft werden muss. Naja, im echten Wilden Westen gab es ja auch finstere Gesellen, vor denen das Geld der Reisenden nicht sicher war ...

Insgesamt betrachtet scheint der Aufenthalt in Pullman City vor allem ein finanzielles Abenteuer zu sein. Wir werden Pullman City deshalb auch zukünftig nur bei kostenlosem Eintritt (an Tagen ohne Highlights nach 17 Uhr) besuchen. Garantiert!

Schade, dass sich Pullman City seit 2010 so zum Nachteil verändert hat.


87% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Sandra, vom 22.08.2017

Unfreundlich

Kamen heute mit Antenne Bayern Aktion zufällig in den Park. Um 12.50 Uhr stellten wir uns mit drei Kindern in der prallen Sonne zum teuren Ponyreiten an. Wir merkten während der Wartezeit dass einige der Tiere recht störrisch waren. Um 13.25 Uhr teilte man uns mit, ein Kind kommt jetzt noch dran und dann ist Schluss, weil die Tiere eine Pause brauchen. Unsere Kinder hatten bereits die Reithelme aufgesetzt und waren natürlich dementsprechend enttäuscht und angefressen, genau wie wir Eltern. Uns ist klar dass die Tiere eine Pause brauchen, nur muss man das besser organisieren. Das Personal weiß doch wie lange die Tiere bereits gelaufen sind, dann muss man eben vorher sagen, bitte erst wieder in einer Stunde anstellen.
Desweiteren musste ich mich dann noch vom extrem unfreundlichen "Chef" dermaßen dumm anmachen lassen. Ich solle mich jetzt nicht so ärgern, sondern doch einfach die Show angucken (???); auf meinen Einwand hin, dass man dies besser organisieren könnte, wurde mir von Seiten dieses Herrn dann ein Job angeboten, da ich es ja anscheinend soviel besser könne, was ich auch bejahte. Der letzte Kommentar dieses Herren bevor ich die Stables verließ: "typisch deutsche immer nur meckern und jammern"
Ach guter Mann was sie vergessen haben: wir waren ihre Gäste und wir fühlten uns leider nicht so.
Tipp: besuchen sie mal ein ein Seminar wie man mit verärgerten Kunden umgeht
Auch die Teilnehmer der Show und das Security Personal vergreifen sich ihren Gästen gegenüber gerne im Ton. Da werden Bereiche der showteilnehmer nicht abgesperrt und Gäste der Westernstadt die sich dort hinstellen, müssen sich ziemlich anschnauzen lassen, dass sie dort stören.
Hallo an alle Verantwortlichen: wir Gäste wissen nicht wo die Teilnehmer rein und raus müssen, einfach die Bereiche sperren.
Fazit: einmal und nie wieder; der Ton macht die Musik;so behandelt man seine Gäste nicht. Einfach schade


78% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Nähologe, vom 2015 oder früher

Pullmancity ??? Schade

Was ist bloß aus PMC geworden? Ob das die Gründer so gewollt hatten?
Als langjährige Besucher und Liebhaber sind wir über die neue Führung aufs schwerste enttäuscht. Wir lieben das Ambiente um dort unser Hobby WW aus zu leben. Dafür waren wir immer bereit uns das auch etwas mehr kosten zu lassen. Aber was jetzt abgeht ist unserer Meinung nach reine Abzocke. Bei unserer Buchung für 2013 (6 Tage) wurde uns sage und schreibe für eine 8er Hütte 107€ berechnet pro Nacht versteht sich weil jetzt (entgegen der Internetinfo) Matratzen in den Häusern seien. Auf der Internetseite steht in der Haupt- 83€ und 69€ (ab zwei Übernachtungen) in der Nebensaison und keinerlei Hinweis auf unterschiedliche Ausstattung der Hütten. Unser geplanter Aufenthalt 2013 fiel in beides. Auf unsere Reklamation mit Hinweis auf die Preise wurde uns lediglich mitgeteilt dass die Seite angepasst werden soll. Weiterhin ist es nicht mehr möglich das Gelände zum Be- und Entladen zu befahren. Alles Material für 8 Leute soll mit „Handwagen“ ins Gelänge gebracht werden. Unverständlich.
Wir hoffen sehr das PMC mal Besitzer findet die das WW Hobby als wichtigstes betrachten und nicht den Profit.
Fazit: PMC verliert so weitere treue Freunde.


82% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von Dirk, vom 26.06.2016

Wohnmobilfahrer aufgepasst: laßt es sein!!!

Wenn man in Pullman City auf der Durchreise ist, bekommt man keinen Parkplatz fürs Wohnmobil. Obwohl ausreichend Fläche auf dem Ausweichparkplatz war, obwohl ein Schild mit Wohnmobil-Parkplätzen existiert, durften wir nicht parken. Das wir bereits im Vorfeld Eintrittskarten gelöst hatten "sei unser Problem" wie der Parkplatzwächter mitteilte. Der Betreiber des Campingplatzes dann sagte uns, als wir ihn ansprachen " wenn Sie nicht die 35 € für eine Übernachtung zahlen sind Sie nicht erwünscht!" und das wir auf der Durchreise waren und gar nicht übernachten wollten, war ihm egal. Das auf dem Wohnmobil- Parkplatz genügend Platz für weitere 2-3 Fahrzeuge war und mehrere PKWs auf dem Wohnmobil- Platz parkten war ihm ebenfalls egal. Seine Begründung: " wenn ein Wohnmobil hier parkt, parken bald weitere Wohnmobile hier, so sind die Wohnmobilfahrer eben!" und er bekommt dann nicht seine 35 € Gebühr sondern nur 4,50 € Parkgebühr. Als ich dann von ihm meinen bereits bezahlten Eintritt zurückverlangte, führte dazu das wir dann doch noch einen Parkplatz zugewiesen bekamen. Das war mein erster und letzter Besuch in Pullman city, und meine Bekannten meiden diesen "Freizeitpark" auch.


75% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein


Bewertung von andrea, vom 18.11.2018

Sehr entäuscht man fühlt sich ausgegrenzt

Waren 7 Personen
mein Sohn sitzt im Rollstuhl sowas von unfreundlich gegenüber meinen Sohn mit Handicap (13 Jahre Alt), Bei den meisten Schausteller wurde er ignoriert das er sich sehr schlecht gefühlt hatte. dann kam der Hammer sind ins Scarlett`s oben rein zum Essen 4 Erwachsenen und unsere drei Kids
Hatten Getränke und Essen bestellt Mein Sohn wollte einen Strohhalm haben, zweimal hatte er gefragt zweimal hat ihn die Bedienung ignoriert dann kam das essen wer bekommt sein essen nicht mein Sohn mit Handicap mussten es der Bedienung dreimal sagen das mein Sohn sein essen noch nicht hat und dann noch so unfreundlich mein Sohn ging es richtig elend sogar jetzt noch er fühlt sich sowas von abgelehnt musste auch auf meinen Beilagensalat Sehr lange warten kam erst wo wir mit essen fertig waren wenn man was gegen menschen mit Behinderung hat dann muss an es aber den Jenigen nicht spüren lassen. Sorry Leute aber sowas geht gar nicht dann schreibt rein nix für menschen mit Handicap Aber ein kind mit Behinderung so fertig machen mit Ignoranz das es sich nur noch elend fühlt das geht unter die Gürtellinie Sorry kann nichts positiv bewerten haben nur negatives am 17.11.2018 erlebt.


67% unserer Leser finden diese Meinung hilfreich.
Fandest Du diese Bewertung hilfreich? ja / nein



1 | 2 | 3 | 4 | >